Alle Artikel in: LittleCook

Schoko-Nuss-Joghurt

Schoko-Nuss-Joghurt

Für alle, die es nicht so süß mögen, habe ich heute einen erfrischenden Schoko-Nuss-Joghurt. Ratzfatz gemacht! Du brauchst dafür: 300 g Naturjoghurt 3,8% 200 g saure Sahne 70 g gemahlene Haselnüsse 50 g Zucker 2-3 EL Kakaopulver In einer Schüssel die saure Sahne mit dem Joghurt glatt rühren. Die übrigen Zutaten unterrühren. Den Schoko-Nuss-Joghurt in 4 Dessertschalen füllen und nochmal kurz in den Kühlschrank stellen. Tipp: Kleingeschnittene Bananen- oder Birnenstücke sind das geschmackliche i-Tüpfelchen auf dem Schoko-Nuss-Joghurt! Rezeptquelle: “Lottas Lieblingsessen” von Edith Gätjen  

deutschland_2

Deutschlandspieß | Obstspieß

LittleCook hat eine ganz besondere Deutschlandfahne für das WM-Spiel heute Abend für euch! Die schaut  super aus und das Beste: Du kannst in sie reinbeißen, wenn es unsere Jungs zu spannend machen gegen die Franzosen! Vitamine für unsere Nerven ;-) Du brauchst dafür:

DSC07608

Grundrezept Gemüsesauce

Das tolle an Grundrezepten? Kreatives Kochen! Du schaust was du im Kühlschrank, in der Obst-/Gemüseschale und im Vorratsschrank hast und los gehts. Dir fehlt noch eine Sauce zum Mittagessen? Dann nimm dieses Grundrezept und lass deiner Kochphantasie freien Lauf.

DSC07585

Dinkel-Möhren-Brot

Mit den Eichstetter Möhren aus unserer Dienstags-Schatzkiste haben wir mit LittleCook ein leckeres Dinkel-Möhren-Brot gebacken. Für alle großen und kleinen Kinder, die nicht so gerne Gemüse essen, ist das Brot ein ideales Versteck! Ich sage nur: austricksen ;-) Zutaten:

DSC07238

Blaubeermuffins

Gestern standen meine Kleine (besser gesagt sie saß im Tripp Trapp), LittleCook und ich in der Küche, um Geburtstagsmuffins zu backen. Nein, die Kleine hatte letzte Woche Geburtstag. Heute hat der Papa seinen großen Tag! Weil er Blaubeermuffins so gerne mag, machen wir ihm heute eine Freude damit ;-) Das Rezept:

DSC07213

LittleCooks Pralinen

Darf ich vorstellen: Das ist LittleCook. LittleCook wird euch ab jetzt regelmäßig kleine Köstlichkeiten aus seiner Küche vorstellen! Seinen Einstand versüßt er uns mit kleinen Pralinen. Die Schoko-Frucht-Kugeln sind ganz schnell gemacht, wahnsinnig lecker mit der Süße von Früchten. Ihr braucht dazu: 60 g getrocknete Aprikosen 60 g Rosinen 40 ml Orangensaft 100 g gemahlene Haselnüsse 1 EL Kakao 1 EL Honig 2 EL Kokosraspeln Die Aprikosen klein schneiden und mit den Rosinen im Orangensaft ca. eine halbe Stunde einweichen lassen. Nach dem Einweichen alles pürieren. Haselnüsse, Kakao und Honig dazugeben und alles zu einem Teig kneten. Achtung: Der Teig ist ganz schön klebrig! Ca. 30 kleine Kugeln formen (1,5 – 2 cm Durchmesser) und in den Kokosraspeln wälzen.   Das Rezept ist aus dem Buch “Lottas Lieblingsessen” von Edith Gätjen

DSC06961

Von Roter Butter und Möhrenwaffeln

Gestern Abend habe ich für die Eltern der kleinen Strolche in Eichstetten einen Ernährungsabend gestaltet. Da durfte natürlich auch der Genuss nicht zu kurz kommen! Zum Probieren gab es Rote Butter, Möhrenwaffeln, Kräuterquark und Joghurtbrot. Manchmal musss ein wenig mit dem Gemüse und dem Vollkorn getrickst werden. Hier zwei leckere Rezepte, mit denen das gut gelingt. Guten Appetit! Ach ja, nicht gleich erzählen, dass in den Waffeln Gemüse und Vollkorn versteckt ist. Einfach eure Lieben probieren lassen! Rote Butter Zutaten für 8-10 Portionen: 200 g Möhren, 100 g weiche Butter, 50 g Tomatenmark, 2-3 EL Olivenöl, Kräutersalz, Paprika, Zitronensaft Möhren fein reiben und mit den anderen Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Mit Kräutersalz, Paprika und Zitronensaft abschmecken. 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Anstatt Möhren die gleiche Menge Zucchini, Champignons, Kürbis. Mit Knoblauch, frischen Kräutern und klein geschnittenen Tomaten oder Oliven wird es schön mediterran. Möhrenwaffeln Zutaten für 6-8 Waffeln: 50 g flüssige Butter, 1 Ei, 250-300 ml Milch, 1 TL Kräutersalz, 300 g Möhren, 100 g Polenta, 100 g Weizenvollkornmehl Butter, Ei, Milch und …

Frühstücksdrink

Für Frühstücksmuffel

Frühstück ist anstrengend. Da muss geschmiert und gekaut werden. Zu anstrengend am frühen Morgen. Das findet zumindest mein großes Familienmitglied! Frühmorgens muss es schnell gehen und darum gibt es nur einen Kaffee vor der Arbeit. Da meine Frühstücksapelle bzgl. “Guter Start in den Tag” im Sand verlaufen sind (nicht fruchten konnten) habe ich nun einen Frühstücksdrink eingeführt! Einmal vorbereitet und in einer Flasche abgefüllt hält er sich 2-3 Tage im Kühlschrank (ich nehme gerne alte Smoothieflaschen oder kleine Saftflaschen!). Da muss morgens nur noch kurz geschüttelt werden, der Drink ins Glas gegossen und getrunken werden. Und fertig ist das Frühstück und der Mann gestärkt für den Tag! Und so gehts: 300 g verschieden Früchte (Birnen, Äpfel, Beeren, …) 600 ml Milch 200 ml Joghurt 80 g Haferflocken (kernige oder Schmelzflocken) Alle Zutaten im Mixer zu einem Frühstückdrink aufmixen. Die Milch kann auch durch die gleiche Menge Soja- Reis- oder Buttermilch ersetzt, der Joghurt mit Sojajoghurt ersetzt werden. Der Frühstücksdrink ist auch ideal für kleine Kaumuffel!