Alle Artikel mit dem Schlagwort: 6 x 1 Regel

DSC07250

Auf den Teller geschaut

Bei Lebe leichter heißt es: 3-Mahlzeiten am Tag, einen Teller nach deinem Geschmack. Aber oft fragen sich viele Lebe leichter Teilnehmer, was denn so auf einem Teller drauf sein darf ist und wie groß die Portionsgrößen sind. Ich werde euch jetzt auf meine Teller gucken lassen! Den Anfang mache ich mit meinem Abendbrot-Teller vom Pfingstwochenende: Tomaten-Brot mit Rucola, Olivenöl (aufs Brot geträufelt), Basilikum, Parmesan und Balsamico-Creme. Einfache, gute Zutaten für ein leichtes und sehr leckeres Abendessen. (zum Vergrößern auf das Bild klicken) …auf Facebook verlinke ich auch immer wieder Bilder!

Wasser

Mit Wasser schöner werden!

Woran erkennt man ein Model? – An ihrer Wasserflasche in der Hand! Wozu benötigt unser Körper Flüssigkeit? Wasser löscht nicht nur den Durst, sondern tut auch unserem Körper gut. Viel trinken hilft dem Organisum Sauerstoff und Nährstoffe zu transportieren Stoffwechselprodukte zu transportieren harnpflichtige Substanzen über die Nieren auszuscheiden biochemische Reaktionen auszulösen Wärme zu regulieren Wenn wir zu wenig trinken bekommen wir als erstes Konzentrationsschwierigkeiten. Bei größerem Wassermangel reagiert der Körper mit Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Durchblutungsstörungen. Je größer der Flüssigkeitsmangel um so heftiger die körperliche Reaktion. Eine der Lebe leichter heißt, täglich 2-3 Liter zu trinken. Nicht nur wegen der oben angesprochenen Punkte. Häufig verwechseln wir Durst mit Hunger, weil es für unser Gehirn schwierig ist zwischen beidem zu unterscheiden. Darum essen wir eher als dass wir etwas trinken. Wenn du zwischen den Mahlzeiten Hunger hast, dann frage dich doch beim nächsten Mal, ob du wirklich Hunger hast oder ob du eher etwas zu trinken brauchst. Und trinke dann ein Glas Wasser. Du wirst sehen, es wird dich sättigen. Probiere es aus! Lebe spritzig… …und lasse …

Lebe leichter Bücher

Wie ich zu Lebe leichter kam

Mein Gewicht hat schon immer geschwankt. Und nach der Schwangerschaft waren noch ein paar Pfunde mehr dazu gekommen. Als Ernährungswissenschaftlerin weiß ich, dass der Schlüssel zum Erfolg eine gesunde, ausgewogene Ernährung und Sport ist. Radikaldiäten bringen nichts. Höchstens den Jo-Jo-Effekt. Manchmal ist aller Anfang schwer, auch wenn man (ich) die Theorie kennt. Durch Zufall habe ich die Podcasts von Anja Langenbacher entdeckt. Sie hatte bis vor kurzem eine Hebammenpraxis in Riegel. In ihrer Praxis habe ich auch meine Geburtsvorbereitungskurse besucht (nur so nebenbei!). In einem ihrer Podcast hat Anja so fesselnd über Lebe leichter erzählt, dass ich es gleich googeln musste! Auf der Lebe-leichter-Homepage laß ich die 6 x 1 Regeln, die so einfach klingen: Genießen Sie täglich drei Mahlzeiten nach Ihrem Geschmack, einen Teller voll. Gönnen Sie dem Magen zwischen den Mahlzeiten eine Pause. Trinken Sie täglich 2-3 Liter. 2 x in der Woche ist ein „Maxi“ gestattet. Bewegen Sie sich täglich eine halbe Stunde. Nehmen Sie einmal wöchentlich an einem Lebe-leichter-Treffen teil. Also klickte ich mich durch die Homepageseiten. Mir gefiel von Anfang …