Neueste Artikel

1FDD47B2-2A72-407E-8E42-7701E590186D

Mit Energie in den Tag: Frühstück leicht gemacht

Schnelles Frühstück leicht gemacht

Das Frühstück ist wichtig für einen guten Start in den Tag. Denn nach der langen Nacht braucht unser Körper morgens einen Energie- und Nährstoffschub, da der Körper nachts von seinen Energiereserven zehrt. Die Speicher müssen wieder aufgefüllt werden. Nicht nur bei Kindern – auch bei uns Erwachsenen. Darum bin ich eine Verfechterin des Frühstücks. Auch die gemeinsame Zeit, die wir morgens miteinander verbringen, stärken uns als Familie emotional für den ganzen Tag und geben uns Halt.

In vielen Familien wird morgens nicht gefrühstückt. Das Hauptargument ist schlicht “einfach keine Zeit”. Oder weil es immer schon so war. Oder weil man morgens noch nichts kauen kann. Darum habe ich Rezeptideen zusammengestellt, die morgens ein schnelles Frühstück ermöglichen und gleichzeitig voller Nährstoffe stecken.

Damit es morgens mit dem Frühstück schnell geht – Was kannst du abends schon für morgens vorbereiten?

Überlege doch mal, was du noch am Abend vorbereiten kannst, damit es morgens schneller geht: Den Tisch decken, Die Kaffeemaschine vorbereiten, Obst/Gemüse waschen – Was fällt dir für dein Frühstück noch ein?

Rezeptideen für jeden Tag

Weiterlesen

heart-762564_1920

Du bist mehr als nur eine Zahl!

Heute möchte ich einen wichtigen Gedanken mit dir teilen, der mir sehr wichtig ist und mir immer wieder in meinen Coachings begegnet. Oft werde ich von meinen Teilnehmerinnen gefragt:

“Britta, ich habe wieder nicht abgenommen. Meine Waage zeigt einen Stillstand an. Die letzten 2 kg wollen nicht runter. Was kann ich noch tun?”

DU BIST MEHR ALS NUR EINE ZAHL! DU BIST VIEL WERTVOLLER ALS DIE ZAHL AUF DER WAAGE.

Ich weiß, es ist oft schwer, sich von der Zahl im Kopf zu lösen. Aber wofür steht die Zahl auf der Waage, die du umbedingt erreichen willst? Welches Gefühl hast du dann? 

Was ist anders, wenn der Zeiger auf der Waage auf die 68 kg zeigt anstatt 65 kg?

Warum machen dich 3 kg zu einem anderen Menschen? Möchtest du dich nur über eine Nummer definieren? Möchtest du Nummer 65 sein?

Neben der Waage zeigen dir Vorher-/Nachherbilder deine Erfolge. Deine Ausstrahlung ist eine andere, dein Körper hat sich neu definiert und ist straffer, deine Kleidung sitzt lockerer, du hast Gewohnheiten verändert – Erfolg ist mehr als nur eine Zahl. Willst du irgendeine Nummer sein? Nein!

DU BIST DU. DU BIST EINMALIG 

Achtsam Essen bedeutet, dass du dich ganzheitlich wohl fühlst in deinem Körper. Achtsam Essen bedeutet auf dich selbst zu schauen und dass es dir gut geht!

Wenn du dich ganzheitlich wohlfühlen möchtest in deinem Körper und Unterstützung möchtest auf deinem Weg zu deinem Wohlfühlgewicht, wenn du dich wieder mit deinem inneren Ich verbinden möchtest, ein besseres Körpergefühl und dein Vertrauen in dich stärken willst,  dann lade ich dich herzlich ein an meinem neuen Kurs teilzunehmen! Feel good be healthy mit Achtsam Essen – Wir starten am 12. März mit dem Online-Kurs.

Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Deine Britta

Anmeldung und weitere Informationen

picjumbo.com_IMG_0540

Hunger ist nicht gleich Hunger – Die 7 Hungerarten

Hunger ist nicht gleich Hunger. Die 7 Hungerarten nach Jan Chozen Bays erklären.

Da waren die Augen größer als der Magen.


 

Augenhunger

Beispiel: “Das Dessert sah so gut aus, da musste ich einfach nochmal zugreifen!”

Augenhunger will durch Schönheit gestillt werden. Wir sehen zum Beispiel ein schön angerichtetes Dessertbuffet und lassen uns vom Anblick dazu verleiten mehr zu essen als wir Hunger haben.

Nasenhunger

Beispiel: Der Duft von frischem Brot. Der Duft vom Sonntagsessen bei Oma, wenn man mittags zur Tür hereinkommt.

Nasenhunger will durch Gerüche und Düfte gestillt werden. Wir riechen unterwegs einen angenehmen Duft und sofort meldet sich ein Hungergefühl.

Mundhunger

Beispiel: Der Geschmack von Schokolade im Mund. Der Geschmack von deinem Lieblingsgericht auf deiner Zunge.

Mundhunger will durch bestimmte Konsistenzen und Geschmacksrichtungen gestillt werden. Wir spüren den Bissen ganz genau im Mund, obwohl er leer ist.

Magenhunger

Beispiel: Der Magen knurrt oder wir spüren ein ziehen in der Magengegend.

Der Magenhunger ist der körperliche Hunger, der sich schleichend entwickelt. Im Gegensatz zu den anderen Hungerarten ist er meist nicht plötzlich präsent. Der Magenhunger will durch angemessene Portionsgrößen und mit regelmäßigem Essen gestillt werden.

Zellhunger

Beispiel: Nach dem Sport ein starkes Verlangen nach Kohlenhydraten.

Der Zellhunger will nach körperlicher Anstrengung mit Nährstoffen, Mineralien, Vitaminen und Flüssigkeit genährt werden.

Geisthunger

Beispiel: Die Suche nach der neuesten Diät oder (Gesundheits-)Strategie.

Der Geisthunger will mit Wissen und einer Abwechslung von Informationen und Ruhe gestillt werden.

Herzhunger

Beispiel: Wir essen aus Frust, Trauer, Wut, Enttäuschung oder um uns zu belohnen. Wir wollen unserem Herz etwas Gutes tun.

Das Herz will mit Liebe, Fülle und Nähe gestillt werden.


 

Wir essen nicht nur, um uns zu ernähren, sondern auch, um unser Belohnungszentrum zu bedienen. Die Suche nach Liebe, Anerkennung, Erfolg, Freude, Entspannung, Glück, Wertschätzung, Nähe, Trost, Geborgenheit – Alle dieses Emotionen sind hungrige Gefühle, die gesättigt werden wollen.

Nahrungsaufnahme ist mehr als essen. LEBENSmittel machen uns nicht nur körperlich satt, sondern stillen vermeintlich emotionalen Hunger.

Lebensmittel sind nicht gleich Lebens-Mittel. Essen stillt nicht nicht all unseren Hunger. Nicht jedes Lebensmittel nährt uns. Jede Hungerart braucht ein anderes LebensMITTEL.

Wenn im Alltag dich der Aungehunger überkommt, dann halte kurz inne. Atme tief ein und aus. Muss das schöne Dessert deinen Augenhunger stillen? Oder ist es wieder Zeit für einen Spaziergang in der Natur, damit die unterschiedlichen Formen, Farben und Naturbilder deinen Augenhunger sättigen?

Wenn sich der Herzensjunge meldet, tröstet dich die Schokolade nachhaltig? Was erfreut dein Herz noch? Ist es nicht mal wieder an der Zeit die beste Freundin anzurufen?

Welcher Hungertype bist du?

Welche Hungerart meldet sich am häufigsten bei dir?

Tipp: Schreibe dir für deinen emotionalen Hunger 10 Dinge auf, die deine LebensMittel für diesen Hunger sind. Hänge dir deine Liste sichtbar auf. Zum Beispiel an den Kühlschrank. Oder lege sie dir zur Schokolade. Manifestiere für dich, dass Hunger nicht gleich Hunger ist. Dein Hunger ist nur eine Hungerart von vielen!

Alles Liebe

Deine Britta

Extra Zutat_

Achtsamkeitsübung: Die extra Zutat positive Gedanken

Nach einem stressigen Tag kommst du nach Hause und denkst dir “Jetzt muss ich auch noch kochen?”. Oder: “Es muss schnell gehen!”

Negative Gedanken und Emotionen können unseren Körper außer Balance bringen. Wir kommen in ein Ungleichgewicht, den wir als Mangel spüren und oft durch emotionales Essen kompensieren, um wieder glücklich zu sein. Schon kleine Veränderungen in unserem Alltag stärken unser mentales Gleichgewicht und geben uns Mindful Power für Körper & Geist.

Ich möchte dir eine Übung zeigen, die dir deine innere Haltung zum Kochen bewusst macht. Unsere Stimmung und innere Haltung beeinflussen unsere Mahlzeit wie eine weitere, unsichtbare Zutat. Weiterlesen

92H

Was hilft gegen Heißhunger?

In meinen Coachings werde ich oft gefragt, was gegen Heißhunger hilft. Mit den 4 Punkten möchte ich dir erklären, welche Gründe Heißhunger haben kann und was du gegen ihn tun kannst

Bevor du dir das Video ansiehst, oder den Text weiterliest, schließe einmal deine Augen. Erinnere dich an deinen letzten Heißhunger. Fühle dich in die Situation hinein. War es ein Wochentag oder ein Wochenende? Wie spät war es? Was hattest du den Tag über gegessen? Was hast du erlebt? Rufe dir beim weiterlesen bzw. beim Video ansehen immer wieder diese Situation in Erinnerung.

Weiterlesen

Achtsam Essen-3

Achtsam Essen – In 5 Schritten mit allen Sinnen genießen

AM 19. FEBRUAR STARTET DIE 5-TAGE-CHALLENGE

ACHTSAM  ESSEN IN 5 SCHRITTEN MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN

  MELDE DICH HIER FÜR DIE CHALLENGE AN

 

Achtsam Essen – In 5 Schritten mit allen Sinnen genießen

  • jeden Tag eine Aufgabe zu Achtsam Essen zum Erleben und Verstehen
  • in der geschlossenen Facebook Gruppe kannst du dich mit den anderen Teilnehmern über eure Erfahrungen austauschen, euch gegenseitig unterstützen und motivieren
  • ich komme täglich live in die Gruppe zur Beantwortung deiner Fragen
  • lass uns gemeinsam Spaß haben und genussvoll mit allen Sinnen essen und genießen

TUE DEINEM KÖRPER GUTES, DAMIT DEINE SEELE LUST HAT DARIN ZU WOHNEN – Theresa von Avila

Kennst du das?

  • Beim Essen bist du mit deinen Gedanken schon beim nächsten Termin, checkst deine Mails oder bist in den sozialen Netzwerken?
  • Du isst wenn es gerade passt – oft zwischen Tür und Angel.
  • Nach dem Essen fällst du in ein Verdauungsloch und du fühlst dich kraftlos und ausgepowert.
  • Du weißt gar nicht mehr, was dir gut tut und welcher Ernährungstrend der richtige ist.
  • Du isst oft, weil du gestresst, müde, traurig, frustriert oder verägert bist.
  • Dich überkommt regelmäßig der Heißhunger.
  • Du isst, um dich zu belohnen.

ACHTSAM ESSEN kannst du im Alltag leicht umsetzen. Achtsam Essen bedeutet mit der Aufmerksamkeit im Moment zu sein. Es ist eine bewusste Art des Essens.  Dabei geht es nicht darum Kalorien zu zählen oder auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Es geht vielmehr darum, sich selbst beim Essen zu beobachten, die eigenen Gefühle und Emotionen wahrzunehmen 

Du bekommst  von mir 5 Tage lange verschiedene Übungen und Aufgaben, die dich dabei unterstützen, achtsames Essen zu verstehen und zu erleben.


Kopie von Achtsam Essen

  • jeden Tag eine Aufgabe zu Achtsam Essen zum Erleben und Verstehen
  • in der geschlossenen Facebook Gruppe kannst du dich mit den anderen Teilnehmern über eure Erfahrungen austauschen, euch gegenseitig unterstützen und motivieren
  • ich komme täglich live in die Gruppe zur Beantwortung deiner Fragen
  • lass uns gemeinsam Spaß haben und genussvoll mit allen Sinnen essen und genießen

DU MÖCHTEST DABEI SEIN? DANN MELDE DICH HIER AN

 

Ich freue mich auf dich!

Deine Britta

nature-690164_1280

Achtsam Essen [4. Teil von 4] – Ohne Reue über die Feiertage

Meine Umsetzungsideen, die dir dabei helfen können entspannt und ohne Reue die Feiertage zu genießen

  1. Entspannt in den Tag starten
    • Ohne Hektik, ich stelle mir den Wecker etwas früher und genieße den Miracle Morning.
    • Nach dem Aufstehen trinke ich ein großes Glas warmes Wasser oder eine heiße Zitrone, um den Stoffwechsel anzuregen, meinen Säure-Basen-Haushalt zu neutralisieren und meine Magen-Darm-Gesundheit zu fördern.
  2. Frühstück nicht ausfallen lassen
  3. Regelmäßige Mahlzeiten & gut kauen
    • Ich versuche mir meine Mahlzeiten auch während der Feiertage bunt zusammenzustellen. Die Hälfte meines Tellers ist reserviert für Obst/Gemüse/Salat.
    • Auch nach einem langen Tag esse ich abends immer eine Kleinigkeit wie zum Beispiel einen Salat, ein Knäckebrot mit Frischkäse und Gemüsesticks oder einen Rohkostsalat. Das hilft mir dabei, vor dem Schlafengehen keinen Hunger zu bekommen, wenn meine letzte Mahlzeit das Kaffeetrinken mit Kuchen war.
  4. Kaffee & Alkohol in Maßen
    • Ich trinke zum Frühstück meinen Kaffee und meistens nach dem Mittagessen oder zum Kaffeetrinken noch eine Tasse. Dazu ein Glas Wasser – das habe ich mir angewöhnt, um regelmäßig zu trinken und die 2-3 Liter zu schaffen.
    • Über die Feiertage wird oft ein Kaffee nach dem anderen getrunken, ich versuche darum die extra Kaffees durch Tee zu ersetzen. Morgens wird eine Kanne Tee für den Tag vorbereitet, so kann ich mir immer wieder nachschenken.
    • Alkohol, wie ein Glas, trinke ich zum Essen. Aperitifs vor dem Essen regen den Appetit an. Alkohol am Abend wird vom Körper als erstes abgebaut – die Verdauung ruht in der Zeit. Das führt oft zu Völlegefühl, einem Blähbauch und unruhigen Schlaf. Darum Wein, Sekt, Bier usw. in Maßen und nicht in Massen.
  5. Raus an die frische Luft
    • Ein Spaziergang macht den Kopf frei, entspannt die Augen, lässt mich durchatmen und entspannt die Beine vertreten.
  6.  Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen
    • Nicht zu spät Essen! Bei mir ist nach 20:00 Uhr Schluss.
    • Für einen guten Schlaf ohne das Gefühl von Steinen im Magen.

Sei nicht zu streng mit dir!

Wenn es nicht so läuft, wie du es dir vorgenommen hast, dann denke daran, du hast jeden Tag die Möglichkeit neu anzufangen. Aufstehen, Krönchen richten und weiter gehts.

Hole dir deine 15 Gratis Übungen und Tipps für Achtsam Essen.

 FB_Achtsam Essen_Banner_Download

Ich wünsche dir viel Freude und Aha-Momente beim Umsetzen. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast dann schreibe mir gerne!

Ausblick:

1. Teil: Achtsam Essen – Was dahinter steckt und wie du schon heute damit starten kannst

2. Teil: Achtsam Essen – Adieu Weihnachtsvöllerei

3. Teil: Achtsam Essen – Wie du deinen emotionalen Hunger erkennst und mit ihm umgehst

4. Teil: Achtsam Essen – Gesund und Achtsam: Ohne Reue über die Feiertage

Britta

Achtsam und Entspannt in Mein bestes Jahr 2018

In ein paar Tagen ist Weihnachten – schon wieder ist ein Jahr fast vorrüber. Im Fernsehen laufen die ersten Jahresrückblicke und auch ich lasse 2017 Revue passieren. Dabei werfe ich einen Blick ins nächste Jahr und male mir aus wie es werden soll.

Damit meine Träume auch Wirklichkeit werden, habe ich meinen Rück- und Ausblick in diesem Jahr mit dem Life & Workbook Mein bestes Jahr 2018* von Nicole Frenken und Susanne Pilliokat-Tangen gemacht.

Träume und Visionen zu haben ist super, aber damit sie sich auch erfüllen ist es wichtig genau zu wissen wohin die Reise gehen soll. Erfolgreiche Menschen denken schriftlich. Und durch das Aufschreiben werden Träume ein Stück greifbarer. Sie schwirren nicht mehr nur in unseren Köpfen (in meinem Kopf) oder spielen sich vor unserem geistigen Auge ab.

Meine wichtigsten Erkenntnisse aus 2017 für das nächste Jahr 2018 möchte ich heute mit dir teilen.

Mein bestes Jahr 2018 Life & Workbook

Weiterlesen

A91F2C95-EF24-4CA9-A689-59EC1E447BAB

Achtsam Essen [3. Teil von 4] – Emotionaler Hunger

Wie du deinen emotionalen Hunger erkennst und mit ihm umgehst

Achtsam Essen heißt bewusst essen, im Moment präsent sein, ohne Ablenkungen zu essen. Wichtig ist mir ein achtsamer Umgang mit dir selber, indem du ein gutes Körpergefühl bekommst. Ein Nein ist dann ein Ja für dich, weil du es Wert bist.

 Was ist emotionaler Hunger?

  • Stress
  • Wut
  • Enttäuschung
  • Angst
  • eher mit negativen Gefühlen besetzt

Normaler Hunger entwickelt sich mit der Zeit. Emotionaler Hunger hingegen ist plötzlich da. Der sogenannte Heißhunger.

Wenn du Hunger hast kannst du dir eine ausgewogene Mahlzeit zusammenstellen. Beim emotionalen Hunger überkommt dich ein Heißhunger auf nur ein Lebensmittel, zum Beispiel Schokolade oder Chips.

Der emotionale Hunger macht dich nicht zufrieden. Oft hast du nach dem Essen ein schlechtes Gewissen und quälst dich. So entsteht eine Spirale, denn der emotionale Hunger wird neu entfacht. Wohingegen du nach einer normalen Mahlzeit  dich rundum wohl und satt fühlst.

Wie kannst du mit dem emotionalen Hunger umgehen?

Mache einmal deine Augen zu. Erinnere dich an eine Situation, in der du sehr gestresst warst, traurig, wütend oder enttäuscht.

  • Was war dein Stressauslöser?
  • Warum überkam dich der Heißhunger?
  • Was hätte dir eigentlich geholfen?
  • Wofür war die Schokolade, die Gummibärchen oder die Chips der Ersatz? Was hätte dir wirklich geholfen?

Schreibe dir eine Liste mit möglichen Lösungen für das nächste Mal. Womit könntest du Stress abbauen? Zum Beispiel mit Sport? Wie könntest du dich entspannen? Mit Musik oder einem Entspannungsbad? Gibt es eine Person, die dich auffangen kann?

Wenn Hunger nicht das Problem ist kann Essen nicht die Lösung sein.

Klebe dir eine STOPP-Karte mit dem Spruch “Was du suchst ist nicht hier drin an deinen Kühlschrank oder lege es in deine Süßigkeitenschublade!

Hole dir deine 15 Gratis Übungen und Tipps für Achtsam Essen.

 FB_Achtsam Essen_Banner_Download

Ich wünsche dir viel Freude und Aha-Momente beim Umsetzen. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast dann schreibe mir gerne!

Ausblick:

1. Teil: Achtsam Essen – Was dahinter steckt und wie du schon heute damit starten kannst

2. Teil: Achtsam Essen – Adieu Weihnachtsvöllerei

3. Teil: Achtsam Essen – Wie du deinen emotionalen Hunger erkennst und mit ihm umgehst

4. Teil: Achtsam Essen – Was du heute tun kannst, um gesünder und achtsamer zu werden

C8F6720C-EE7A-4DA3-AF9C-CE46BB0F41C1

Achtsam Essen [2. Teil von 4] – Adieu Weihnachtsvöllerei

Achtsam Essen in der Weihnachtszeit: Adieu Weihnachtsvöllerei

Weihnachten ist das Fest des Essens und Trinkens. Und die Vorweihnachtszeit ist ebenfalls geprägt von Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmarktbesuchen und vielen weiteren, schönen Momenten.

Achtsam Essen in der Weihnachtszeit? Bei all den tollen Leckerein Achtsam Essen? Ja! Gerade jetzt ist es doch schön, die wertvollen Momente aufzunehmen und bewusst die Feierlichkeiten zu begehen. Wenn da nur nicht das Gefühl von “Nach Weihnachten werde ich nie wieder essen!” wäre. Diesem Gefühl kannst du aktiv entgegen wirken, indem du achtsam mit dir umgehst.

Schenke dem Festessen Aufmerksamkeit. Denke dabei an die fleißigen Menschen, die das Essen zubereitet haben und an ihre wertvolle Zeit. Denke an die verschiedenen Zutaten, die verwendet wurden. Genieße mit allen Sinnen und nehme dabei auch deinen Körper wahr. Er signalisiert dir, wann er satt ist. Höre auf deinen Körper, wenn er dir sagt “Ich habe genug!”. Wenn du das Signal deines Körpers ernst nimmst, kannst du jeder Weihnachtsvöllerei gelassen entgegen treten.

5 Wege wie du dich in der Weihnachtszeit nicht überisst

Weiterlesen

Bild_Achtsam Essen-2

Achtsam Essen [1. Teil von 4]

Jetzt geht sie los die besinnliche Jahreszeit. Aber mal ehrlich, ist die Weihnachtszeit für dich wirklich ruhig und beschaulich? Eigentlich haben wir Termindruck: Geschenke besorgen, von einer Weihnachtsfeier zur nächsten gehen und noch dringend alles erledigen was keinen Aufschub für 2018 hat.

Essen? Ach ja, das muss auch noch irgendwie im Tag untergebracht werden. Wir nehmen uns oft nicht wichtig und ordnen auch unsere Mahlzeiten, die uns stärken und Energie geben sollen, dem Termindruck unter. Essen zwischen Tür und Ange. Essen to go. Viele Snacks und Naschereien. Vor allem jetzt zur Weihnachtszeit werden wir überhäuft mit Plätzchen, Schokolade und anderen Süßigkeiten, Alkohol und deftigen Gerichten.

Für Dezember habe ich für dich den Gegentrend: Achtsam Essen! Bis Weihnachten bekommst du wöchentlich Impulse, Tipps und Übungen rund um Achtsam Essen.

Im 1. Teil erkläre ich dir den Grundgedanken und zeige du bekommst deine ersten 15. Tipps und Übungen, um gleich starten zu können! Weiterlesen

61970816-310F-4594-AF2C-3C3A324ED6C5

Special Adventskalender Service

🎄SPECIAL ADVENTSKALENDER SERVICE 🎄

Die Vorfreude steigt! Die schönste Zeit des Jahres naht in großen Schritten – und bald dürfen wir das erste Türchen vom Ringana Adventskalender öffnen.

Täglich gibt es ein Produkt um 20% günstiger!

Mein Special Service für DICH: Schicke mir eine Nachricht mit deinen Wunschprodukten. An dem Tag, wo sich dein Wunschprodukt hinterm Türen versteckt, lasse ich es dir automatisch VERSANDKOSTENFREI zuschicken 🎁 Mein Geschenk für dich! Denn du bekommst 5,- € von deiner Bestellung abgezogen und sparst dir so die Versandkosten.

Der Ringana Adventskalender öffnet sich vom 1. -24. Dezember auf meiner Ringana Partnerseite.

Bei Fragen zur Frischekosmetik und allen weiteren Produkten bin ich gerne für dich da.

🌟Ich freue mich auf deine Nachricht🌟

Zum Stöbern und entdecken:
www.natuerlich-wohlfuehlen.info