Alle Artikel in: Backen

IMG_1151_2

Aktivmalzbrot EM 2016

Seitdem ich einen Thermomix habe backe ich leidenschaftlich gerne Brot. Jetzt zur Fußball EM 2016 wollte ich ein Brot mit Malzbier backen. Darum habe ich am Freitag in meiner Familienküche ein bisschen getüfelt und ausprobiert! Mein EM Aktivmalzbrot ist ein kleiner Kraftklotz geworden. Es liefert schnelle Energie und hält lange satt: Rezept Aktivmalzbrot 330 ml Malzbier (1 Flasche), lauwarm 10 g Hefe 200 g Dinkelvollkornmehl 200 g Weizenmehl 1050 25 g Haferflocken Zartblatt 75 g Roggenvollkornmehl 2 TL Salz 20 g Sesam 30 g Sonnenblumenkerne 2 EL weißer Balsamico 2 TL Backmalz oder Honig 2-3 EL Haferflocken Großblatt für Deko Hefe in lauwarmen Malzbier ca. 2 auflösen. [2 Min./37°/Stufe 1] Alle Zutaten zusammen mit der Hefe-Biermischung 4 Minuten zu einem Teig kneten [4 Min./Teigstufe], dann in eine gemehlte Schüssel geben und 2 Stunden gehen lassen. Den Brotteig auf eine gemehlte Arbeitsplatte geben und den Teig 10 Mal falten und zu einem Brot formen. Die Oberfläche mit Wasser benetzen, die Haferlocken in einen Suppenteller legen und den Brotlaib mit der benetzten Oberfläche in die Haferlocken drücken, …

DSC01531

Joghurtkruste mit Walnüssen

Seitdem in meiner Küche ein Thermomix eingezogen ist habe ich das Brotbacken für mich entdeckt. Beim stöbern nach neuen Rezepten habe ich Ikors Joghurtkruste entdeckt. Ein einfaches Rezept, lecker und hält sich lange frisch. Vor allem ist es so vielseitig! Diese Woche habe ich wieder eine Joghurtkruste gebacken und ein wenig abgewandelt mit Walnüssen und mehr Roggenmehl. Rezept Joghurtkruste mit Walnüssen 240 g Wasser 10 g Hefe 300 g Weizenmehl 1050er 200 g Vollkorn-Roggenmehl 100 g Naturjoghurt 2 TL Salz 1 TL Honig 2 EL weißen Balsamico 80 g Walnüssen Hefe mit Wasser 3 Minuten /37° / Stufe 1 verrühren. Die restlichen Zutaten 4 Minuten / Knetstufe kneten. Den Teig in einer bemehlten Schüssel 1,5 Stunden gehen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mehrmals zusammenfalten und zu einem Brotlaib formen. Das Brot in einen eingefetteten Zaubermeister, Römertopf oder Tupperware Ultra geben, die Oberfläche einschneiden und nochmal mit Mehl bestäuben. Deckel auflegen und in den kalten Backofen auf die unterste Schiene stellen. 50 bis 60 Minuten bei 240° C backen, dann ohne Deckel nachbräunen. …

DSC00403

Roggenbrot mit Natursauerteig – leicht gebacken

Nach einer kleinen Urlaubspause melde ich mich gut erholt aus dem Allgäu zurück! Und zwar mit meinem ersten, selbst gebackenem Roggenbrot mit Natursauerteig. Roggenbrot zu backen hatte ich mir immer viel komplizierter vorgestellt, vor allem mit dem Natursauerteig… Zum Glück habe ich eine liebe Freundin, die mir beim letzten Besuch ein Glas selbst angesetzten Roggensauerteig geschenkt hat. Den habe ich liebevoll aus der Pfalz an den Kaiserstuhl gefahren, nach Anweisung “gefüttert” und zu Roggenbrot verbacken. Wie du selber deinen Natursauerteig ansetzen kannst steht im EXKURS am Ende des Artikels!

DSC00395

Mandel-Kirsch-Kuchen

Diese Woche haben wir wieder unser Mädelstreffen gehabt. Wir Mütter aus dem  Geburtsvorbereitungskurs treffen uns alle paar Wochen mit unseren Kindern zum Kaffee. Dieses Mal hatte ich volles Haus! Als kleines Schmankerl zu unserem Kaffee habe ich uns einen Mandel-Kirsch-Kuchen gebacken. Total lecker mit dem Mandel-Topping! Es hat so einen schönen Karamell Geschmack. Unsere Kinder sind alle dieses Jahr 2 geworden. Für die Kinder ist der Mandel-Kirsch-Kuchen durch seinen lockeren Teig sehr gut zu essen. Wie du dir vorstellen kannst, hat der Mandel-Kirsch-Kuchen nicht lange gehalten! Rezept Mandel-Kirsch-Kuchen für den Rührteig: 4 Eier 150 g Zucker 130 g Mehl 130 g weiche Butter 130 g gemahlende Mandeln 100 g geraspelte Schokolade 1 TL Zimt 2 TL Backpulver 1 Glas Sauerkirschen, abgetropft Alle Zutaten, bis auf die Sauerkirschen, zu einem Teig rühren. Den Rührteig in eine gefettete Springform geben, die Kirschen darauf verteilen und in den Teig drücken. für das Mandel-Topping: 50 g weiche Butter 30 g Zucker 100 g Mandelblättchen Den Backofen auf 180° C vorheizen. In einem kleinen Topf die Butter zusammen mit dem …

Image-1

Mein Backexperiment mit Kuchen im Glas

Ja, ich gebe es zu. Es kommt vor, dass ich mal morgens durchs TV zappe. Bei Volle Kanne im ZDF habe ich vor ein paar Tagen einen Beitrag über Kuchen im Glas gesehen. Diese Backvariante wollte ich schon seit längerem ausprobieren.  Und da im Fernsehen alles so einfach aussah musste ich dann nachmittags einfach mit Kuchen im Glas experimentieren!

DSC00015

“Käse”Kuchen

Zum ersten Mal habe ich diesen “Käse”Kuchen beim UGB Seminar Vegan von Anfang an in Bringhausen am Edersee gegessen. Geschmacklich unterscheidet sich die vegane Variante kaum von seinem Original. Ein echtes Aha-Erlebnis! Am Wochenende musste ich diesen tollen Kuchen dann unbedingt nachbacken und meine Familie überraschen! Er braucht jedoch etwas Vorbereitungszeit, spontan lässt er sich leider nicht backen. Aus Sojajoghurt muss erst Quark werden!

DSC09824

Apfelkuchen mit Zimt und Honig

Ein herrlicher Duft aus Honig, Äpfeln und Zimtzucker zieht durch unser Haus, wenn es unseren Apfelkuchen gibt. Ein Rührkuchen aus Dinkelvollkornmehl mit säuerlich-saftigen Äpfeln belegt und mit Zimtzucker bestäubt. Schnell und einfach zuzubereiten! Für den Kuchenteig habe ich einen Rührteig aus Dinkelvollkornmehl verwendet. Dadurch wird der Kuchen, im Vergleich zu einem mit “normalem” 405er Mehl gebackenem, etwas fester und ist kerniger im Geschmack. Der Honig bringt eine schöne Eigenote mit. Je intensiver der Honiggeschmack desto intensiver wird auch der Apfelkuchen später danach schmecken. Meine Familie hat unseren Sonntagskuchenletztes Mal ratzfatz verputzt! Nachbacken ist erwünscht :-) Ich mache mich dann bald wieder ans Backwerk! Rezept: 200 g weiche Butter + ein wenig für die Backform 100 g Honig 2 Eier 400 g Dinkelvollkornmehl 1/2 Päckchen Backpulver 1 Prise Salz 200 ml Milch 4-5 säuerliche Äpfel 1-2 EL Zimtzucker Backofen auf 180° vorheizen. Butter mit dem Handmixer schaumig rühren, den Honig dazugeben. Eier trennen. Das Eigelb zur Butter-Honig-Masse geben, das Eiweiß zu Schnee schlagen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse …