Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ernährung

92H

Was hilft gegen Heißhunger?

In meinen Coachings werde ich oft gefragt, was gegen Heißhunger hilft. Mit den 4 Punkten möchte ich dir erklären, welche Gründe Heißhunger haben kann und was du gegen ihn tun kannst Bevor du dir das Video ansiehst, oder den Text weiterliest, schließe einmal deine Augen. Erinnere dich an deinen letzten Heißhunger. Fühle dich in die Situation hinein. War es ein Wochentag oder ein Wochenende? Wie spät war es? Was hattest du den Tag über gegessen? Was hast du erlebt? Rufe dir beim weiterlesen bzw. beim Video ansehen immer wieder diese Situation in Erinnerung.

A91F2C95-EF24-4CA9-A689-59EC1E447BAB

Achtsam Essen [3. Teil von 4] – Emotionaler Hunger

Wie du deinen emotionalen Hunger erkennst und mit ihm umgehst Achtsam Essen heißt bewusst essen, im Moment präsent sein, ohne Ablenkungen zu essen. Wichtig ist mir ein achtsamer Umgang mit dir selber, indem du ein gutes Körpergefühl bekommst. Ein Nein ist dann ein Ja für dich, weil du es Wert bist.  Was ist emotionaler Hunger? Stress Wut Enttäuschung Angst eher mit negativen Gefühlen besetzt Normaler Hunger entwickelt sich mit der Zeit. Emotionaler Hunger hingegen ist plötzlich da. Der sogenannte Heißhunger. Wenn du Hunger hast kannst du dir eine ausgewogene Mahlzeit zusammenstellen. Beim emotionalen Hunger überkommt dich ein Heißhunger auf nur ein Lebensmittel, zum Beispiel Schokolade oder Chips. Der emotionale Hunger macht dich nicht zufrieden. Oft hast du nach dem Essen ein schlechtes Gewissen und quälst dich. So entsteht eine Spirale, denn der emotionale Hunger wird neu entfacht. Wohingegen du nach einer normalen Mahlzeit  dich rundum wohl und satt fühlst. Wie kannst du mit dem emotionalen Hunger umgehen? Mache einmal deine Augen zu. Erinnere dich an eine Situation, in der du sehr gestresst warst, traurig, wütend …

C8F6720C-EE7A-4DA3-AF9C-CE46BB0F41C1

Achtsam Essen [2. Teil von 4] – Adieu Weihnachtsvöllerei

Achtsam Essen in der Weihnachtszeit: Adieu Weihnachtsvöllerei Weihnachten ist das Fest des Essens und Trinkens. Und die Vorweihnachtszeit ist ebenfalls geprägt von Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmarktbesuchen und vielen weiteren, schönen Momenten. Achtsam Essen in der Weihnachtszeit? Bei all den tollen Leckerein Achtsam Essen? Ja! Gerade jetzt ist es doch schön, die wertvollen Momente aufzunehmen und bewusst die Feierlichkeiten zu begehen. Wenn da nur nicht das Gefühl von “Nach Weihnachten werde ich nie wieder essen!” wäre. Diesem Gefühl kannst du aktiv entgegen wirken, indem du achtsam mit dir umgehst. Schenke dem Festessen Aufmerksamkeit. Denke dabei an die fleißigen Menschen, die das Essen zubereitet haben und an ihre wertvolle Zeit. Denke an die verschiedenen Zutaten, die verwendet wurden. Genieße mit allen Sinnen und nehme dabei auch deinen Körper wahr. Er signalisiert dir, wann er satt ist. Höre auf deinen Körper, wenn er dir sagt “Ich habe genug!”. Wenn du das Signal deines Körpers ernst nimmst, kannst du jeder Weihnachtsvöllerei gelassen entgegen treten. 5 Wege wie du dich in der Weihnachtszeit nicht überisst

Bild_Achtsam Essen-2

Achtsam Essen [1. Teil von 4]

Jetzt geht sie los die besinnliche Jahreszeit. Aber mal ehrlich, ist die Weihnachtszeit für dich wirklich ruhig und beschaulich? Eigentlich haben wir Termindruck: Geschenke besorgen, von einer Weihnachtsfeier zur nächsten gehen und noch dringend alles erledigen was keinen Aufschub für 2018 hat. Essen? Ach ja, das muss auch noch irgendwie im Tag untergebracht werden. Wir nehmen uns oft nicht wichtig und ordnen auch unsere Mahlzeiten, die uns stärken und Energie geben sollen, dem Termindruck unter. Essen zwischen Tür und Ange. Essen to go. Viele Snacks und Naschereien. Vor allem jetzt zur Weihnachtszeit werden wir überhäuft mit Plätzchen, Schokolade und anderen Süßigkeiten, Alkohol und deftigen Gerichten. Für Dezember habe ich für dich den Gegentrend: Achtsam Essen! Bis Weihnachten bekommst du wöchentlich Impulse, Tipps und Übungen rund um Achtsam Essen. Im 1. Teil erkläre ich dir den Grundgedanken und zeige du bekommst deine ersten 15. Tipps und Übungen, um gleich starten zu können!

1FDD47B2-2A72-407E-8E42-7701E590186D

Mit Energie in den Tag: Frühstück leicht gemacht

Schnelles Frühstück leicht gemacht Das Frühstück ist wichtig für einen guten Start in den Tag. Denn nach der langen Nacht braucht unser Körper morgens einen Energie- und Nährstoffschub, da der Körper nachts von seinen Energiereserven zehrt. Die Speicher müssen wieder aufgefüllt werden. Nicht nur bei Kindern – auch bei uns Erwachsenen. Darum bin ich eine Verfechterin des Frühstücks. Auch die gemeinsame Zeit, die wir morgens miteinander verbringen, stärken uns als Familie emotional für den ganzen Tag und geben uns Halt. In vielen Familien wird morgens nicht gefrühstückt. Das Hauptargument ist schlicht “einfach keine Zeit”. Oder weil es immer schon so war. Oder weil man morgens noch nichts kauen kann. Darum habe ich Rezeptideen zusammengestellt, die morgens ein schnelles Frühstück ermöglichen und gleichzeitig voller Nährstoffe stecken. Damit es morgens mit dem Frühstück schnell geht – Was kannst du abends schon für morgens vorbereiten? Überlege doch mal, was du noch am Abend vorbereiten kannst, damit es morgens schneller geht: Den Tisch decken, Die Kaffeemaschine vorbereiten, Obst/Gemüse waschen – Was fällt dir für dein Frühstück noch ein? Rezeptideen …