Alle Artikel in: Ernährungsfragen

lavita-rezept-tomatemozarella-4

Tipps für ein gesundes Pausenbrot| Kooperation mit LaVita

Von Klein auf bin ich nie ohne Frühstück aus dem Haus gegangen. Egal wie früh oder spät es am Morgen war, der Frühstückstisch war gedeckt. So führe ich das auch jetzt mit meiner Familie fort. Eine Kleinigkeit für einen guten Start in den Tag gibt es immer. Die zweite Stärkung gibt es für unser Küchenkind im Kindergarten. Wie ein gesundes Pausenfrühstück aussehen kann möchte ich dir zusammen mit der Aktion Gesundes Pausenbrot von LaVita vorstellen. Das zweite Frühstück im Kindergarten, in der Kita oder Schule ergänzt das erste Frühstück von Zu Hause. Oft ist es jedoch so, dass in vielen Familien das gemeinsame Frühstück morgens entfällt. Wenig Zeit oder weil das schon immer so war sind die Hauptgründe dafür. Im Artikel Schnelles Frühstück findest du einige Ideen wie du am Morgen das Frühstück schnell zubereiten kannst. Tipps für die Frühstücksbox Vor einiger Zeit habe ich die Kindergartengruppe meiner Tochter bei einem Ausflug begleitet. Als bei der Vesperpause die Kinder ihre Frühstücksboxen aus ihren Rucksäcken auspackten, haben einige Brotdosen die Zeitknappheit in den Familien widergespiegelt. Wie …

olive-oil-968657_1920

Fett ist nicht gleich Fett

Bei Fetten und Ölen wird zwischen tierischen und pflanzlichen Fetten unterschieden. Tierische Fette enthalten überwiegend gesättigte Fettsäuren (Ausnahmen bilden dabei fettreiche Seefische und Wildtiere), pflanzliche Fette enthalten hingegen überwiegend ungesättigte Fettsäuren (Ausnahmen sind Kokos- und Palmfett). Was sind Fettsäuren? Der Aufbau von Fett wird mit Fettsäuren beschrieben, als eine unverzweigte Kohlenstoffkette. Bildlich kannst du dir Fettsäuren wie eine Perlenkette vorstellen. Es gibt kurze und lange Perlenketten. Zwischen den Perlen ist immer ein Knoten.

bears-garlic-292346_1920

Steckbrief: Bärlauch

Bärlauch: Von Anfang März bis Mitte Mai hat er Saison. Bärlauch durftet und schmeckt intensiv nach Knoblauch mit einer leichten Schärfe und Frische. Das liegt daran, dass der Bärlauch zur Pflanzenfamilie von Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch gehört. Der Bärlauch ist in fast ganz Europa zu Hause. Er liebt die Höhenlagen und Wälder. In Deutschland ist Bärlauch eher im Süden zu finden als im Norden. Bei uns am Kaiserstuhl gibt es auch einige Plätzchen, wo dieses leckere Wildgemüse wächst. Tipps zum Bärlauch sammeln Wer Bärlauch selber sammeln möchte muss einiges beachten. Bärlauch sieht dem giftigen Maiglöckchen zum verwechseln ähnlich. Und die Bärlauchblüten sehen den Blüten der Herbstzeitlosen sehr ähnlich. Darum bitte beim Bärlauchsammeln die Blätter vorm Pflücken  zerreiben. Wenn das Blatt nach Knoblauch riecht ist es Bärlauch. Riecht das Blatt jedoch nach nichts, dann lieber nicht pflücken Bitte nur so viele Bärlauchblätter sammeln wie wirklich für ein Gericht benötigt wird. Pro Pflanze ein Blatt, am besten vom unteren Stiel. So kann sich die Pflanze weiter entwickeln. Für ein intensives Aroma und tollen Geschmack den Bärlauch vor …

Folie1

Was hat Saison im Dezember?

Dezember – Der letzte Monat ist angebrochen und so langsam neigt sich das Jahr dem Ende entgegen. Gestern haben wir unsere erste Nikolausfeier in der Kita gefeiert. Dabei durften Nüsse und Mandarinen natürlichen nicht fehlen! Nüsse sind kleine Energielieferanten. Sie haben zwar einen hohen Fettgehalt von 40-60 Prozent, aber enthalten dafür jede Menge mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Wegen ihrem hohen Gehalt an Eisen, Zink, Selen und Eiweiß sind Nüsse wichtige Nährstofflieferanten, vor allem in der veganen und vegetarischen Küche. Beim Einkauf solltest du darauf achten, dass die Nüsse nicht mit schwefeliger Säure oder mit Bleichlauge behandelt wurde. Mandelschalen werden zum Beidspiel durch schwefelige Säure heller und weicher. Walnüsse bleiben nach dem Waschen mit Bleichlauge hell. In Schraubgläsern verschlossen und dunkel gelagert bleiben Nüsse 2-6 Monate haltbar. Je stärker Nüsse verarbeitet worden sind (geschält, gehobelt, gehackt, gemahlen), umso kürzer bleiben sie haltbar. Welches Obst und Gemüse Saison im Dezember hat zeigt dir mein aktuelles Saisonkalenderblatt. Die genaue Saisonauflistung für Dezember kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender Dezember

salad-264826_1280

Steckbrief: Rapunzel, Nüsslisalat, Ackersalat, Feldsalat

Der wunderbare Wintersalat hat viele Namen: Feldsalat, Rapunzel, Ackersalat und in der Schweiz wird er Nüsslisalat genannt. Mit seinem nussigen, milden Aroma passt der Feldsalat zu vorwiegend Würzigem, z. B. Speck und Croutons – hier im Badischen besser bekannt als Kracherle. Feldsalat harmoniert super mit einem Kartoffeldressing oder Räucherlachs. Feldsalat wird seit 100 Jahren angebaut. Weil der Feldsalat früher zwischen Wintergetreide wuchs, wird er noch heute als Ackersalat bezeichnet. Die Namen Mäuseöhrchen und Nüsslisalat beziehen sich auf sein Aussehen und Geschmack. Je kleiner, kräftiger und grüner die Feldsalatblätter sind, um so nussiger sind sie im Geschmack. Die Blätter des Feldsalats haben es in sich! Sie sind enthalten vor allem viel Provitamin A, Vitamin C, Vitamin B6 und Folsäure. Der Feldsalat bleibt 1 Woche frisch, wenn du den Feldsalat als ganze Rosette wäschst, trocken schleuderst und in einem Gefrierbeutel oder einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahrst. Feldsalat ist der Kindersalat schlechthin!

Saison im November

Was hat Saison im November?

Die Tage werden jetzt kürzer, grauer und nasser. Der November ist da… Und mit ihm die ersten weihnachtlichen Gerüche! In den Obst-Abteilungen gibt es bereits die ersten Mandarinen. Vor ein paar Tagen stieg mir schon der Geruch frisch geschälter Mandarinen in die Nase. Dieser einzigartige Duft löst bei mir gleich Gedanken an Weihnachten aus… Und mal ehrlich, so lange dauert es wirklich nicht mehr.  In gut drei Wochen ist schon der 1. Advent! Als norddeutsches Mädchen freue ich mich natürlich auch über Grünkohl! Dieses Jahr habe ich im Januar zum ersten Mal selber Grünkohl nach norddeutscher Art gekocht. Das wird auf jeden Fall diesen Winter wiederholt! Aber diesmal muss ich mir rechtzeitig Pinkel schicken lassen oder meine Eltern als Boten beauftragen ;-) Welches Obst und Gemüse Saison im November hat zeigt dir mein aktuelles Saisonkalenderblatt. Die genaue Saisonauflistung für November kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender November

pumpkin-196049_1280

Steckbrief: Kürbis

Am Wochenende waren meine Tochter und ich im Kürbisschlaraffenland! Unser Sonntagsausflug ging in den Europapark. Dort gab es sie in allen erdenklichen Farben, Formen, Größen: 180.000 Kürbisse. Eine wahre Farbenpracht!

cardamom-166833_1280

Gewürzkunde: Kardamom

Vor kurzem stand ich suchend vor dem Gewürzregal. Kardamom sollte es sein. Dieses exotische Gewürz kommt aus Indien und wird überwiegend in der Weihnachtsbäckerei, Kuchen, Kekse, Getränken und in der indischen Küche verwendet. Nein, ich backe noch keine Weihnachtsplätzchen! Kardamom habe ich für einen Chai-Latte gebraucht. Kardamom ist süßlich, leicht scharf und duftet dezent nach Eukalyptus. Sein Aroma steckt vor allem in den ätherischen Ölen, die in den Samen stecken. Darum sollte Kardamom vor allem frisch verwendet werden. Dafür werden die Samen aus der Hülle genommen und frisch bzw. im Mörser zerstoßen verwendet. Aus der indischen Küche ist Kardamom nicht mehr wegzudenken. Es ist Bestandteil von Curry-Gewürzmischungen. In den arabischen Ländern wird Kaffee mit Kardamom gewürzt, die Skandinavier würzen damit Kuchen und Gebäck und wir in Deutschland geben dem Weihnachtsgebäck und dem Glühwein mit Kardamon den letzten Pfiff. Für meinen Chai-Latte habe ich Roibuschtee mit einer Messerspitze gemahlenem Kardamom, einer Nelke, einem Esslöffel Zucker, einer Zimtstange und einer Prise Pfeffer 10 Minuten gekocht, den Sud durch ein feines Sieb in ein großes Glas abgeseit. Während …

Saison im Oktober

Was hat Saison im Oktober?

Am Wochenende haben wir die Kürbissaison eingeläutet! Klassisch mit Kürbissuppe und zum Kaffee am Nachmittag habe ich einen Kürbiskuchen gebacken. Sehr lecker! Rezept folgt bald! Den ersten Feldsalat habe ich auch schon gesichtet – einer meiner Lieblingssalate. Die Obstsaison neigt sich nun so langsam dem Ende zu. Schade, aber so ist der Lauf! Welches Obst und Gemüse weiterhin Saison im Oktober hat zeigt dir mein aktuelles Saisonkalenderblatt. Die genaue Saisonauflistung für Oktober kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender Oktober

Keime in der Küche

Hygiene in der Küche – Tipps gegen Keime & Co

Noch mal eben die Küche nach dem Essen aufräumen… Das Bad müsste auch mal wieder geputzt werden. Unschöne Hausarbeit – aber Hygiene ist wichtig. Vor allem in der Küche spielt Hygiene eine große Rolle, denn hier sammeln sich die meisten Keime und Bakterien. Mit einem gewissen Maß an Grundhygiene und regelmäßigen Großputz-Aktionen kannst du das Ausmaß an bakteriellen Brutstätten gering halten. Und wenn du weißt, dass Bakterien eine Vorliebe für warme, feuchte Orte, haben, kannst du gezielt gegen sie vorgehen. Aber wo lauern sie denn, die Bakterien und Keime in der Küche?

Saisonkalender September

Was hat Saison im September?

Herzlich Willkommen im September! Das ging ja mal wieder schnell… Schon sind wir in meinem Geburtstagsmonat September angekommen. Nicht nur darüber freue ich mich, sondern auch auf den Herbst. Ich wohne mitten in einer Weinbauregion Da ist bald einiges los! Dafür müssen natürlich die Trauben reif sein. Aber welches regionale Obst und Gemüse hat sonst noch Saison im September?

IMG_2080

Müde und kaputt – 4 Tipps raus aus dem Mittagstief

Es gibt so Tage, da kommst du nicht aus dem Quark. Du fühlst dich schlapp, müde und kaputt. Mittags ist es dann am schlimmsten. Mir geht es vor allem bei Wetterumschwüngen so. Den einen Tag ist es brüllend heiß, am anderen Tag wieder herbstlich kalt. Unser Sommer gerade… Aber was hilft, um aus dem Tief, vor allem aus dem Mittagstief, herauszukommen?