Jahr: 2015

Lieblinks Dezember

Meine Lieblinks Dezember

Kurz vor Weihnachten gibt es noch eine Runde Lieblinks! Auch wenn du vielleicht noch nicht so richtig in Weihnachtstimmung bist oder noch auf der Suche nach Ideen – Hier findest ein bisschen Lesestoff!

heart-762564_1920

Weil du wertvoll bist

Wenn ich nach Freiburg zum Biomarkt fahre, dann sehe ich auf einmal auf der anderen Straßenseite ein Schild mit diesem einen Satz: “Weil du wertvoll bist.” Wir sind alle wertvoll. Voller Werte. Und es gibt immer jemanden, der das in uns sieht. Du stimmst mir nicht zu? Ja, auch ich habe immer mal wieder meine Zweifel. Wenn ich vor dem Spiegel stehe und nicht weiß was ich anziehen soll. Wenn ich mich in meiner Haut nicht wohl fühle. Wenn ich daran zweifel, als Mama alles richtig zu machen. Wenn ich das Gefühl habe, nicht allen und allem gerecht zu werden.

Mousse au Chocolat

Schokoglücklich zum Dessert mit Mousse au Chocolat

“Die Mousse au Chocolat schmeckt so cremig sahnig!” “Mmmhh ist die Mousse lecker…” So schokoglücklich waren die O-Töne der Gästen, die die Mousse auch Chocolat von Edith Gätjen genossen hatten. Anfang des Jahres war ich beim UGB – Seminar Vegan von Anfang an. Neben Edith Gätjen war auch Dr. Markus Keller mit dabei. Neben der Theorie durfte die Praxis nicht fehlen – in der Lehrküche vom Seminarhotel Fünfseenblick am Edersee haben wir ordentlich aufgetischt. Beim Essen sprachen wir über dieses und jenes. Natürlich auch über Erfahrungen mit veganen Essen, vor allem wenn Nicht-Veganer veganes Essen probieren und gar nicht wissen, dass sie tierfrei essen. So kamen wir auf die vegane Variante der Mousse au Chocolat. Die vegane Mousse au Chocolat war leider nicht Bestandteil unserer Küchenpraxis. Aber ich habe mir das Rezept geben lassen! Zu Hause habe ich es gleich ausprobiert und seitdem sind wir immer wieder mal schokoglücklich zum Dessert. Rezept für 4 Personen 150 g Zartbitter Schokolade 400 g Seidentofu 2 EL Rohrohrzucker 1 TL instant Espressopulver nach Gemschack Im Wasserbad die Schokolade …

Folie1

Was hat Saison im Dezember?

Dezember – Der letzte Monat ist angebrochen und so langsam neigt sich das Jahr dem Ende entgegen. Gestern haben wir unsere erste Nikolausfeier in der Kita gefeiert. Dabei durften Nüsse und Mandarinen natürlichen nicht fehlen! Nüsse sind kleine Energielieferanten. Sie haben zwar einen hohen Fettgehalt von 40-60 Prozent, aber enthalten dafür jede Menge mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Wegen ihrem hohen Gehalt an Eisen, Zink, Selen und Eiweiß sind Nüsse wichtige Nährstofflieferanten, vor allem in der veganen und vegetarischen Küche. Beim Einkauf solltest du darauf achten, dass die Nüsse nicht mit schwefeliger Säure oder mit Bleichlauge behandelt wurde. Mandelschalen werden zum Beidspiel durch schwefelige Säure heller und weicher. Walnüsse bleiben nach dem Waschen mit Bleichlauge hell. In Schraubgläsern verschlossen und dunkel gelagert bleiben Nüsse 2-6 Monate haltbar. Je stärker Nüsse verarbeitet worden sind (geschält, gehobelt, gehackt, gemahlen), umso kürzer bleiben sie haltbar. Welches Obst und Gemüse Saison im Dezember hat zeigt dir mein aktuelles Saisonkalenderblatt. Die genaue Saisonauflistung für Dezember kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender Dezember

salad-264826_1280

Steckbrief: Rapunzel, Nüsslisalat, Ackersalat, Feldsalat

Der wunderbare Wintersalat hat viele Namen: Feldsalat, Rapunzel, Ackersalat und in der Schweiz wird er Nüsslisalat genannt. Mit seinem nussigen, milden Aroma passt der Feldsalat zu vorwiegend Würzigem, z. B. Speck und Croutons – hier im Badischen besser bekannt als Kracherle. Feldsalat harmoniert super mit einem Kartoffeldressing oder Räucherlachs. Feldsalat wird seit 100 Jahren angebaut. Weil der Feldsalat früher zwischen Wintergetreide wuchs, wird er noch heute als Ackersalat bezeichnet. Die Namen Mäuseöhrchen und Nüsslisalat beziehen sich auf sein Aussehen und Geschmack. Je kleiner, kräftiger und grüner die Feldsalatblätter sind, um so nussiger sind sie im Geschmack. Die Blätter des Feldsalats haben es in sich! Sie sind enthalten vor allem viel Provitamin A, Vitamin C, Vitamin B6 und Folsäure. Der Feldsalat bleibt 1 Woche frisch, wenn du den Feldsalat als ganze Rosette wäschst, trocken schleuderst und in einem Gefrierbeutel oder einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahrst. Feldsalat ist der Kindersalat schlechthin!

fruit-jelly-539695_1920

Was ist dein Soulfood?

Soulfood. Seelentröster. Futter für die Seele. Viele Termine müssen erledigt werden. Jeder möchte etwas von dir. Du hetzt von einem Büro ins andere oder von einem Ort zum nächsten. Vor allem die nächste Zeit ist anstrengend. Die Weihnachts- und Adventszeit ist voll gepackt mit Feiern, Familientreffen und anderen Terminen.  Nach einem anstrengenden Tag möchtest du dann den Stress abstreifen und wie einen Mantel an der Garderobe ablegen. Entspannen und deine Seele baumeln lassen. Was ist das Lebens Mittel für deine Seele? Womit belohnst du dich und kannst abschalten?

DSC01286

Wokgemüse mit Mie-Nudeln und Cashewsauce

Mittags muss es bei uns Ruckzuck gehen! Vor allem, wenn unser Mädchen aus der Kita kommt. Der Entdeckerhunger will ganz schnell gestillt werden! Schnelle Gerichte zaubere ich gerne mit dem Wok. Alles in einen Topf – schnell gekocht mti wenig Aufwand und Abwasch. Das Wokgemüse mit Mie-Nudeln und Cashewsauce ist super bei der Kleinen angekommen. Und der Mama hat es auch geschmeckt! Rezept für 2 Personen Mie-Nudeln 1/4 (ca. 60 g) 1 große Möhre oder 2 kleine 1 Lauch 1 rote Paprika 2 EL Cashewmus 100 ml heißes Wasser 2 EL Sojasauce Chiliflocken Öl Mie Nuden in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen und darin ca. 9 Minuten ziehen lassen. Möhren, Lauch und Paprika in Stücke schneiden. Öl im Wok erhitzen und das Gemüse anbraten. Cashewmus in 100 ml heißem Wasser einrühren und über das Gemüse gemüse geben, das Gemüse darin bei mittlerer Stufe gar ziehen. Vor dem Servieren die Mie Nudeln abgießen, unter das Gemüse heben und mit Sojasauce und Chiliflocken abschmecken.

DSC01276

Buchvorstellung: Organic Cooking – Das Familienkochbuch

Vor einiger Zeit war der Trias Verlag auf der Suche nach Testlesern für ihr neues Familienkochbuch Organic Cooking – Das Familienkochbuch.  Saisonal, regional – einfach genial Autorin: Sabine Huth-Rauschenbach Verlag: Trias 176 Seiten 150 Rezepte ISBN:  9783830480471 Ich hatte ein wenig Glück und wurde mit 9 weiteren Leserinnen ausgewählt, das neue Familienkochbuch zu testen. Gerne stelle ich euch das neue Familienkochkuch Organic Cooking vor und verrate euch, was ich schon daraus nachgekocht habe!

Saison im November

Was hat Saison im November?

Die Tage werden jetzt kürzer, grauer und nasser. Der November ist da… Und mit ihm die ersten weihnachtlichen Gerüche! In den Obst-Abteilungen gibt es bereits die ersten Mandarinen. Vor ein paar Tagen stieg mir schon der Geruch frisch geschälter Mandarinen in die Nase. Dieser einzigartige Duft löst bei mir gleich Gedanken an Weihnachten aus… Und mal ehrlich, so lange dauert es wirklich nicht mehr.  In gut drei Wochen ist schon der 1. Advent! Als norddeutsches Mädchen freue ich mich natürlich auch über Grünkohl! Dieses Jahr habe ich im Januar zum ersten Mal selber Grünkohl nach norddeutscher Art gekocht. Das wird auf jeden Fall diesen Winter wiederholt! Aber diesmal muss ich mir rechtzeitig Pinkel schicken lassen oder meine Eltern als Boten beauftragen ;-) Welches Obst und Gemüse Saison im November hat zeigt dir mein aktuelles Saisonkalenderblatt. Die genaue Saisonauflistung für November kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender November

pumpkin-196049_1280

Steckbrief: Kürbis

Am Wochenende waren meine Tochter und ich im Kürbisschlaraffenland! Unser Sonntagsausflug ging in den Europapark. Dort gab es sie in allen erdenklichen Farben, Formen, Größen: 180.000 Kürbisse. Eine wahre Farbenpracht!

Blog(3)

Meine Lieblinks Lesetipps (3)

Lieblinks Essen | Trinken | Gesundheit | Lebe leichter Diesmal könnte meinen Lieblinks Lesetipps unter dem Motto “Essen in anderen Familien” stehen! Ein paar Blogger geben Einblick in ihre Familienküche. Viel Spaß beim schmökern! Runzelfüßchen erzählt über Essen unterwegs – wie sich das Kind selbst versorgt TollaBea gibt 6 Elterntipps für ein besseres Essverhalten Stadt-Mama Katharina von Stadt, Land, Mama sagt uns warum wir unser Abendessen lieber nicht fotografieren (es aber ausnahmsweise mal tun) Kathrin von Nestling packt ihre Familienküche und natürlich alles andere ein erzählt vom Umzug mit Baby und Kleinkind Weddinger Berg schreibt über die 6 Dinge, die Kinder mit Katzen gemeinsam haben. Weil wir selber einen Kater haben musste ich beim Lesen schmunzeln! Miri von Leckerleckerliese hat ein tolles One pot Rezept für Kürbis – das spart Zeit beim Abwasch! Tipps für ein besseres Miteinander im Alltag oder wenigstens mit mir selber- darüber schreibt Arthurs Tochter kocht in Was das Leben schöner macht

cardamom-166833_1280

Gewürzkunde: Kardamom

Vor kurzem stand ich suchend vor dem Gewürzregal. Kardamom sollte es sein. Dieses exotische Gewürz kommt aus Indien und wird überwiegend in der Weihnachtsbäckerei, Kuchen, Kekse, Getränken und in der indischen Küche verwendet. Nein, ich backe noch keine Weihnachtsplätzchen! Kardamom habe ich für einen Chai-Latte gebraucht. Kardamom ist süßlich, leicht scharf und duftet dezent nach Eukalyptus. Sein Aroma steckt vor allem in den ätherischen Ölen, die in den Samen stecken. Darum sollte Kardamom vor allem frisch verwendet werden. Dafür werden die Samen aus der Hülle genommen und frisch bzw. im Mörser zerstoßen verwendet. Aus der indischen Küche ist Kardamom nicht mehr wegzudenken. Es ist Bestandteil von Curry-Gewürzmischungen. In den arabischen Ländern wird Kaffee mit Kardamom gewürzt, die Skandinavier würzen damit Kuchen und Gebäck und wir in Deutschland geben dem Weihnachtsgebäck und dem Glühwein mit Kardamon den letzten Pfiff. Für meinen Chai-Latte habe ich Roibuschtee mit einer Messerspitze gemahlenem Kardamom, einer Nelke, einem Esslöffel Zucker, einer Zimtstange und einer Prise Pfeffer 10 Minuten gekocht, den Sud durch ein feines Sieb in ein großes Glas abgeseit. Während …