Ernährungsfragen, Familientisch, Frühstück, Rezepte
Kommentare 1

Tipps für ein gesundes Pausenbrot| Kooperation mit LaVita

lavita-rezept-tomatemozarella-4

Von Klein auf bin ich nie ohne Frühstück aus dem Haus gegangen. Egal wie früh oder spät es am Morgen war, der Frühstückstisch war gedeckt. So führe ich das auch jetzt mit meiner Familie fort. Eine Kleinigkeit für einen guten Start in den Tag gibt es immer. Die zweite Stärkung gibt es für unser Küchenkind im Kindergarten. Wie ein gesundes Pausenfrühstück aussehen kann möchte ich dir zusammen mit der Aktion Gesundes Pausenbrot von LaVita vorstellen.

Das zweite Frühstück im Kindergarten, in der Kita oder Schule ergänzt das erste Frühstück von Zu Hause. Oft ist es jedoch so, dass in vielen Familien das gemeinsame Frühstück morgens entfällt. Wenig Zeit oder weil das schon immer so war sind die Hauptgründe dafür. Im Artikel Schnelles Frühstück findest du einige Ideen wie du am Morgen das Frühstück schnell zubereiten kannst.

lavita-aktion-gesundes-pausenbrot

Tipps für die Frühstücksbox

Vor einiger Zeit habe ich die Kindergartengruppe meiner Tochter bei einem Ausflug begleitet. Als bei der Vesperpause die Kinder ihre Frühstücksboxen aus ihren Rucksäcken auspackten, haben einige Brotdosen die Zeitknappheit in den Familien widergespiegelt. Wie sieht ein gesundes Pausenfrühstück aus? Was gehört in die Dose?

Die 4 Grundbausteine
  • Getreide (Vollkornbrot, Flocken)
  • frisch aufgeschnittenes Obst oder Gemüse
  • Milch oder ein ungesüßtes Milchprodukt
  • Wasser oder Tee
Das Pausenbrot sollte
  • gut schmecken
  • gut aussehen und riechen
  • sättigen, aber nicht müde machen
  • sich gut transportieren lassen
  • nicht kleckern
  • Energie liefern
In die Brotdose gehören
  • frisches Gemüse/Obst
  • Vollkornbrot, -knäckebrot, -zwieback oder -cracker
  • Frischkäse, Käse oder ein anderer Aufstrich (damit ist aber nicht die Schokocreme gemeint!)
  • ab und zu kleine Überraschungen wie Nüsse, Trockenfrüchte, ein Haferkecks
Baukastensystem: Ideen für die Zubereitung
  • Cracker, Käsewürfel, Obst/Gemüse
  • Spieße mit kleinen Brotstücken, Gemüse und Obst
  • Gemüsemuffins
  • Müsli-Cranberry-Schnitten
  • Smoothie oder Trinkmüsli
  • Reiswaffeln mit Tomate-Mozzarella-Spießen
  • Vollkornbrot mit Frischkäse, Tomaten und Basilikum
  • Vollkornbrötchen mit Frischkäse, Senf, Paprika und Gurke
  • Schwarzbrot mit Käse und Apfel
  • Vollkornknäckebrot mit vegetarischem Aufstrich, Radieschen
  • Müsliriegel mit Nüssen und Trockenfrüchten

Ich empfehle Brotdosen mit Fächern oder variablen Unterteilungen. So entsteht kein “Frühstücksmatsch” und das Frühstück sieht appetitlich aus.

Rezeptidee: Vollkornbrotspieß

lavita-rezept-brotspiess-1

Zwei Vollkornbrote mit Fischkäse bestreichen.

lavita-rezept-brotspiess-3

Die beiden Brotscheiben übereinander legen und Kreise ausstechen oder in Würfel schneiden.

lavita-rezept-brotspiess-4

Auf einem Spieß abewchselnd Cocktailtomaten und Brot aufspießen.

Einfalt statt Vielfalt. Oft wollen die Kinder immer das gleiche zum Frühstück essen. Das wundert viele Eltern, weil ihnen das zu langweilig wäre. Kinder lernen und erleben so viel den ganzen Vormittag, dass sie beim Essen eine Konstante brauchen. Ab 1 1/2 Jharen bis zum 8./10. Lebensjahr ist ihr Essverhalten geprägt von der Selbstbestimmung, dem Gemeinschaftserleben, aber auch dem “Futterneid” und Trotz. Das täglich geliebte Käsebrot gibt ihnen Sicherheit.  Mein Küchenkind hat am liebsten Gurken und Frischkäsebrot in ihrer Brotdose.

Ein gutes Frühstück für die Vesperbox muss nicht kompliziert sein und lässt sich auch gut abends vorbereiten bzw. morgens zubereiten. Mit diesen Rezeptideen und Tipps für ein Gesundes Pausenbrot wünsche ich dir und deinen Kindern einen tollen Start in das neue Kindergarten- und Schuljahr!

Noch mehr Rezeptideen und weitere Informationen zur Aktion “Gesundes Pausenbrot” von LaVita findest du hier.

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>