Alle Artikel in: Lebe leichter

cake-pops-693662_1280

10 Tipps für den Umgang mit Süßigkeiten

Zwischendurch kommt bei der einen oder anderen immer mal wieder die Lust auf Süßigkeiten auf. Besonders stark werden die Gelüste auf Süßigkeiten, wenn du gerade abnehmen möchtest, oder? Auch bei meinen Lebe leichter Teilnehmerinnen ist das natürlich ein Thema. Wie du ganz gelassen dem Thema Süßigkeiten begegnen kannst, möchte ich dir gerne mit diesen 10 Tipps zeigen:

188H

Deinen inneren Kritiker besiegen

Du kennst das bestimmt: Dein innerer Kritiker, deine innere Stimme, spricht mit dir. Und nicht gerade freundlich. Sie sagt dir nur Negatives. Du seist zu unsportlich. Du hättest schon wieder zwischendurch gegessen. Das Glas Wein hätte nicht sein müssen… usw. In dir ist ein Kritiker, der dich demotiviert. Meistens dann, wenn es dir eh nicht gut geht. Wenn du Frust hast, weil es mit dem Abnehmen nicht so klappt. Bei Stillstand auf der Waage. Oder noch schlimmer, wenn der Zeiger nach oben ging. Dann kommt da diese Stimme und zieht dich noch weiter runter. Am liebsten würdest du alles hinschmeißen. Du schaffst das ja eh nicht, denkst du dir. STOPP!

Freundschaftsaktion

10% Freundschaftsaktion

* Gemeinsam genial, normal zum Wunschgewicht! * 10% Buchungsrabatt bis 30. April 2015 * Kommt zusammen zum Lebe leichter Kurs in Breisach – motiviert & unterstützt euch gegenseitig. Gemeinsam seid ihr unschlagbar! Du bist nicht allein! Du bekommst Unterstützung! Du bekommst zusätzliche Motivation! Du kannst mit jemandem reden, der dich versteht! Meldet euch zu Zweit bis zum 30. April 2015 bei mir an und sichert euch 10% Buchungsrabatt auf die Kursgebühr (gilt nicht für Buch und Planer)! Kursstart: 5. Mai 2015, 19:30 Uhr, St.-Louis-Str. 6 Kursgebühr: 98,- € + 19,95 € für Buch und Planer Anmeldung: 07663 / 9137201 oder kontakt@britta-ultes.de Ein Kurs findet ab 6 Teilnehmern statt!

picjumbo.com_HNCK4523

Ein Blick in die Kristallkugel: Schlank in den Sommer

Keiner von uns kann ich die Zukunft blicken. Vielleicht auch gut so, bei dem was so um uns herum passiert. Dennoch ist es wichtig, dass du dir vorstellst, was du erreichen möchtest. Wenn du also einen Blick in die Zukunft werfen könntest: Wie siehst du dich im Sommer? In einem Jahr? In fünf Jahren? Egal wie weit du deinen Blick in deine Zukunft wirfst, behalte das „große Ganze“ im Auge. Oft ist das einfacher, als wenn du nur auf den Feierabend oder das nächste Wochenende hinarbeitest. Denke nicht nur im Kleinen.

picjumbo.com_IMG_0540

Soll ich oder soll ich nicht?

„Soll ich oder soll ich nicht?“, habe ich mich vor meiner Teilnahme am Lebe leichter Kurs gefragt. Knapp zwei Jahre ist das her. Damals habe ich lange überlegt, ob ich mich anmelden soll. Abnehmen in bzw. mit einer Gruppe. Mmmhh. „Schaffe ich das überhaupt?“ „Nur drei Mahlzeiten am Tag mit je einem Teller?“ „Zwischen den Mahlzeiten nichts essen?“ Trotz meiner Gedanken(spirale) habe ich mich bei einem Lebe leichter Kurs angemeldet. Es musste sich einfach etwas ändern. Ich wollte endlich wieder mein Wohlfühlgewicht erreichen. Wieder einen normalen Mahlzeitenrhythmus in meinen Alltag integrieren. Nach der Geburt meiner Tochter war die Unregelmäßigkeit zur Regel geworden. Heute bin ich so froh, diesen Schritt in die Lebe leichter Gruppe gemacht zu haben! Wir waren damals ca. 10 Frauen aller Altersklassen. Die eine wollte noch ein paar Kilo Gewicht verlieren, die andere stand vor einem längeren Weg zum Wunschgewicht. Eine bunte Mischung, aber alle hatten das gleiche Ziel.

Termine

Neuer Kursstart am 5. Mai in Breisach | Lebe leichter

Lebe leichter geht in eine neue Runde! Im Mai startet ein neuer 12-Wochen-Kurs in Breisach. Lebe leichter, das heißt: gesund zu leben und ein normales Essverhalten zu lernen, dich auf den Weg zum Wunschgewicht zu machen, ohne dich von einer Diät zur nächsten zu quälen, zu entdecken, was in dir steckt und das Beste aus deinem Leben zu machen. Und das alles ganz ohne Kalorien oder Punkte zu zählen, einseitiger Diät und Verzicht.

Saison im März

Was hat Saison im MÄRZ?

Frühlingsanfang! Zeit zu schauen welches Obst und Gemüse jetzt im März Saison hat. Wie im letzten Monat schaut es beim Obst immer noch mau aus. Heimische Äpfel und Birnen als Lagerware sind im Angebot. Zur Abwechslung kann im Sinne der Vollwerternährung ab und zu auf Südfrüchte zurück gegriffen werden – bestenfalls in Bio-Ware und fair gehandelt! Beim Gemüse kommt wieder neuer Schwung in die saisonale Auswahl. Es kommt der erste Blumenkohl, Kopfsalate, Meerrettich, Radieschen, Sauerampfer, Spinat und zum Ende des Monats der erste Rhabarber. Weiterhin haben Saison: Bataviasalat – Chicorée – Chinakohl – Feldsalat – Knollensellerie – Lauch – Pastinaken – Postelein – Petersielienwurzel – Rosenkohl – Sauerampfer – Spinat – Topinambur – Weißkohl – Wirsing Die genaue Saisonauflistung für März kannst du dir gerne im PDF-Format zum Ausdrucken und Aufhängen herunterladen: Saisonkalender MÄRZ Weitere Saisonkalender: Februar

schlösser_unsplash

Die Macht der Gewohnheit

Während ich faste werden mir meine schlechten Gewohnheiten merklich bewusst… Wie oft sich doch wieder der Wein am Abend eingeschlichen hat, wie groß doch die Portionen geworden sind oder wie oft ich an die Süßigkeitenschublade gegangen bin. Die Macht der Gewohnheit durchbrechen – darüber habe ich mir in den letzten Tagen ein paar Gedanken gemacht.

Saison im FEBRUAR

Was hat Saison im FEBRUAR?

Ein Blick in die Obst- und Gemüseabteilung im Supermarkt lässt vermuten, dass (fast) alle Frischeprodukte dort immer Saison haben. Erdbeeren und Spargel können wir auch in den Wintermonaten dort kaufen. Streng genommen kann auch eine Erdbeere im Februar saisonal sein. Irgendwo in der Welt sind die klimatischen Bedingungen so optimal, dass dort die süßen Früchte gerade reif werden. Sie muss dann nur noch zu uns ins kalte Deutschland per Schiff oder Flugzeug gebracht werden.

DSC09634

Anstatt Brühwürfel: Gemüse Suppenpaste

Meine Alternative zu Brühwürfeln oder Suppenpulver aus dem Supermarkt ist meine Suppenpaste. Ideal für alle, die wissen wollen, was in ihrem Essen steckt und auf Geschmacksverstärker und/oder Hefeextrakt verzichten wollen. Die Paste ist schnell gemacht, hält sich mehrere Monate im Kühlschrank. Positiver Nebeneffekt: sie ist preiswert und schont den Geldbeutel!

picjumbo.com

Trinkspaß für Klein und Groß

Kopfschmerzen. Mein Warnsignal, wenn ich zu wenig getrunken habe. Manchmal fällt es mir echt schwer, meine 2-3 Liter am Tag zu trinken. Zwischen Weihnachten und Neujahr hat mein Mann uns leckere Ingwertees in verschiedenen Varianten gezaubert. Das half mir schon sehr, mich bei Trinklaune zu halten! Jetzt, wo unser Alltag wieder Einzug gehalten hat, trinke ich ganz viel Früchtetee. Kalt oder warm. Sehr lecker – findet auch meine Kleine. Ausreichend Trinken – Welche Möglichkeiten gibt es für Große und Kleine?

Briefumschlag

Für die guten Vorsätze: Ein Brief an mich.

Zwischen den Jahren lassen wir das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Zeit zum Innehalten, Dankbar sein und neue Pläne schmieden. 2014 geht morgen zu Ende. Dann ist schon wieder ein Jahr rum. Wie sieht es bei dir mit den guten Vorsätzen für 2015 aus? Hast du welche? Dann schreibe sie auf! Nur wer schriftlich denkt ist erfolgreich.