Alle Artikel in: Rezepte

cardamom-166833_1280

Gewürzkunde: Kardamom

Vor kurzem stand ich suchend vor dem Gewürzregal. Kardamom sollte es sein. Dieses exotische Gewürz kommt aus Indien und wird überwiegend in der Weihnachtsbäckerei, Kuchen, Kekse, Getränken und in der indischen Küche verwendet. Nein, ich backe noch keine Weihnachtsplätzchen! Kardamom habe ich für einen Chai-Latte gebraucht. Kardamom ist süßlich, leicht scharf und duftet dezent nach Eukalyptus. Sein Aroma steckt vor allem in den ätherischen Ölen, die in den Samen stecken. Darum sollte Kardamom vor allem frisch verwendet werden. Dafür werden die Samen aus der Hülle genommen und frisch bzw. im Mörser zerstoßen verwendet. Aus der indischen Küche ist Kardamom nicht mehr wegzudenken. Es ist Bestandteil von Curry-Gewürzmischungen. In den arabischen Ländern wird Kaffee mit Kardamom gewürzt, die Skandinavier würzen damit Kuchen und Gebäck und wir in Deutschland geben dem Weihnachtsgebäck und dem Glühwein mit Kardamon den letzten Pfiff. Für meinen Chai-Latte habe ich Roibuschtee mit einer Messerspitze gemahlenem Kardamom, einer Nelke, einem Esslöffel Zucker, einer Zimtstange und einer Prise Pfeffer 10 Minuten gekocht, den Sud durch ein feines Sieb in ein großes Glas abgeseit. Während …

DSC00403

Roggenbrot mit Natursauerteig – leicht gebacken

Nach einer kleinen Urlaubspause melde ich mich gut erholt aus dem Allgäu zurück! Und zwar mit meinem ersten, selbst gebackenem Roggenbrot mit Natursauerteig. Roggenbrot zu backen hatte ich mir immer viel komplizierter vorgestellt, vor allem mit dem Natursauerteig… Zum Glück habe ich eine liebe Freundin, die mir beim letzten Besuch ein Glas selbst angesetzten Roggensauerteig geschenkt hat. Den habe ich liebevoll aus der Pfalz an den Kaiserstuhl gefahren, nach Anweisung “gefüttert” und zu Roggenbrot verbacken. Wie du selber deinen Natursauerteig ansetzen kannst steht im EXKURS am Ende des Artikels!

DSC00395

Mandel-Kirsch-Kuchen

Diese Woche haben wir wieder unser Mädelstreffen gehabt. Wir Mütter aus dem  Geburtsvorbereitungskurs treffen uns alle paar Wochen mit unseren Kindern zum Kaffee. Dieses Mal hatte ich volles Haus! Als kleines Schmankerl zu unserem Kaffee habe ich uns einen Mandel-Kirsch-Kuchen gebacken. Total lecker mit dem Mandel-Topping! Es hat so einen schönen Karamell Geschmack. Unsere Kinder sind alle dieses Jahr 2 geworden. Für die Kinder ist der Mandel-Kirsch-Kuchen durch seinen lockeren Teig sehr gut zu essen. Wie du dir vorstellen kannst, hat der Mandel-Kirsch-Kuchen nicht lange gehalten! Rezept Mandel-Kirsch-Kuchen für den Rührteig: 4 Eier 150 g Zucker 130 g Mehl 130 g weiche Butter 130 g gemahlende Mandeln 100 g geraspelte Schokolade 1 TL Zimt 2 TL Backpulver 1 Glas Sauerkirschen, abgetropft Alle Zutaten, bis auf die Sauerkirschen, zu einem Teig rühren. Den Rührteig in eine gefettete Springform geben, die Kirschen darauf verteilen und in den Teig drücken. für das Mandel-Topping: 50 g weiche Butter 30 g Zucker 100 g Mandelblättchen Den Backofen auf 180° C vorheizen. In einem kleinen Topf die Butter zusammen mit dem …

Image-1

Mein Backexperiment mit Kuchen im Glas

Ja, ich gebe es zu. Es kommt vor, dass ich mal morgens durchs TV zappe. Bei Volle Kanne im ZDF habe ich vor ein paar Tagen einen Beitrag über Kuchen im Glas gesehen. Diese Backvariante wollte ich schon seit längerem ausprobieren.  Und da im Fernsehen alles so einfach aussah musste ich dann nachmittags einfach mit Kuchen im Glas experimentieren!

DSC00352

Kichercreme Brotaufstrich (leichte Humusvariante)

Am Wochenende wurde bei uns gekichert! Sonntagabend gab es bei uns selbstgemachte Wraps zum Abendbrot, mit Kichercreme aus Kichererbsen, eine leichte Humusvariante. Wraps sind so ein tolles Familienessen. Einfach alles Gemüse was das Herz begehrt in mundgerechten Stücken auf den Tisch stellen und jeder kann sich sein Essen wrappen – ein köstliches Sommergericht bei den heißen Temperaturen!

DSC00295

Linsensalat

Würstchen mit Kartoffel-, Couscous- und Linsensalat. Unser gestriges Festessen zum 2. Geburtstag unserer Kleinen mit der ganzen Familie. Vor allem der Linsensalat hat es mir angetan! Der ist soo schnell gemacht und super lecker ;-) Den besonderen Pfiff bringen  Aprikosen! Vorbereitet habe ich den Linsensalat aus roten Linsen bereits am Samstag. Der Vorteil der roten Linsen: sie müssen nicht eingeweicht werden und garen viel schneller. Das liegt daran, dass die roten Linsen bereits geschält sind. Beim kochen können die roten Linsen jedoch leicht zerfallen und eignen sich von daher gut für Suppen (Eintöpfe), Currys, Dals, Püree oder Salate. Allen meinen Kursteilnehmern empfehle ich mindestens einmal in der Woche Hülsenfrüchte zu essen. Mit dem Linsensalat kannst du spielend leicht und lecker die Empfehlung erfüllen! Hülsenfrüchte, zu denen die roten Linsen zählen, enthalten hochwertiges Eiweiß, sind reich an Ballaststoffen, halten lange satt, sind fettarm und wirken sich positiv auf die Darmtätigkeit/Verdauung aus.

DSC00015

“Käse”Kuchen

Zum ersten Mal habe ich diesen “Käse”Kuchen beim UGB Seminar Vegan von Anfang an in Bringhausen am Edersee gegessen. Geschmacklich unterscheidet sich die vegane Variante kaum von seinem Original. Ein echtes Aha-Erlebnis! Am Wochenende musste ich diesen tollen Kuchen dann unbedingt nachbacken und meine Familie überraschen! Er braucht jedoch etwas Vorbereitungszeit, spontan lässt er sich leider nicht backen. Aus Sojajoghurt muss erst Quark werden!

DSC09935

Grüner Smoothie

Ein Smoothie weckt deine Lebensgeister! Fruchtig, kühl und cremig – so schmeckt er der ganzen Familie. Reich an Ballaststoffen und Vitaminen versorgt er schnell alle mit  Nährstoffen. Schon mit einem Glas kannst du ganz kompakt viele wichtige Nährstoffe aufnehmen. Damit ist der Smoothie ideal für Kinder, schwangeren und stillenden Frauen. Aber auch für Senioren, wenn sie Schwierigkeiten beim Kauen haben. Ich trinke gerne ein Glas grünen Smoothie zum Frühstück. Eine weitere Möglichkeit ist, ihn als Zwischenmahlzeit am Vor- oder Nachmittag zu trinken und dazu ein paar Nüsse zu knabbern. Obst und Gemüse solltest du  trotzdem auch noch “unpüriert” zu dir nehmen! Unsere Zähne brauchen etwas zum beißen!

DSC09824

Apfelkuchen mit Zimt und Honig

Ein herrlicher Duft aus Honig, Äpfeln und Zimtzucker zieht durch unser Haus, wenn es unseren Apfelkuchen gibt. Ein Rührkuchen aus Dinkelvollkornmehl mit säuerlich-saftigen Äpfeln belegt und mit Zimtzucker bestäubt. Schnell und einfach zuzubereiten! Für den Kuchenteig habe ich einen Rührteig aus Dinkelvollkornmehl verwendet. Dadurch wird der Kuchen, im Vergleich zu einem mit “normalem” 405er Mehl gebackenem, etwas fester und ist kerniger im Geschmack. Der Honig bringt eine schöne Eigenote mit. Je intensiver der Honiggeschmack desto intensiver wird auch der Apfelkuchen später danach schmecken. Meine Familie hat unseren Sonntagskuchenletztes Mal ratzfatz verputzt! Nachbacken ist erwünscht :-) Ich mache mich dann bald wieder ans Backwerk! Rezept: 200 g weiche Butter + ein wenig für die Backform 100 g Honig 2 Eier 400 g Dinkelvollkornmehl 1/2 Päckchen Backpulver 1 Prise Salz 200 ml Milch 4-5 säuerliche Äpfel 1-2 EL Zimtzucker Backofen auf 180° vorheizen. Butter mit dem Handmixer schaumig rühren, den Honig dazugeben. Eier trennen. Das Eigelb zur Butter-Honig-Masse geben, das Eiweiß zu Schnee schlagen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse …

DSC09803

Weißkohlsalat

Bei uns gibt es fast immer einen Salat, überwiegend aus Rohkost, zum Abendbrot. Wenn ich es mal nicht schaffe dann werden Möhren, Gurken, Radieschen, Kohlrabi oder was sonst so gerade Saison hat aufgeschnitten. Einen unserer Lieblingssalate in der Winterzeit habe ich dir heute mitgebracht: Weißkohlsalat. Kohl ist nicht jedermanns Sache, ich weiß. Auch ich bin nicht soo der Kohlfan, aber an diesem Salat könnte ich ich mich dumm und dämlich essen! Herzhaft, pikant und einfach lecker.

DSC09634

Anstatt Brühwürfel: Gemüse Suppenpaste

Meine Alternative zu Brühwürfeln oder Suppenpulver aus dem Supermarkt ist meine Suppenpaste. Ideal für alle, die wissen wollen, was in ihrem Essen steckt und auf Geschmacksverstärker und/oder Hefeextrakt verzichten wollen. Die Paste ist schnell gemacht, hält sich mehrere Monate im Kühlschrank. Positiver Nebeneffekt: sie ist preiswert und schont den Geldbeutel!

DSC09457

Wirsing, weiße Bohnen und Datteln in Tomatensauce

Diese Woche gab es mal wieder einen Wirsing in unserer Schatzkiste. Kohlgemüse ist eigentlich nicht so meins und von daher wusste ich nicht so recht was ich aus/mit ihm kochen soll. Die Inspiration bekam ich dann aus meinem neuen Kochbuch Das genial vegetarische Familienkochbuch von Edith Gätjen und Dr. Markus Keller.