Familientisch, Für Kleine, LieblingsEssen
Schreibe einen Kommentar

Nächstes Level erreicht: Essen mit dem Messer

invitation-507874_1280

“Messer! Messer! Messer!”, ruft meine Tochter lauthals. Sie sitzt am Abendbrottisch, sieht das Brot auf dem Tisch stehen und möchte ihr eigenes Messer.

So beginnen nun regelmäßig unsere Mahlzeiten. Unsere Kleine schmiert gerade für ihr Leben gerne ihr Brot!

“Messer, Gabel, Schere nicht, sind für kleine Kinder nicht!”

Wer kennt diesen Spruch nicht. Aber ab wann kann ich meinem Kind ein Messer in die Hand geben?

Ich gehe mit dieser Frage sehr gelassen um. Wenn meine Tochter, 2 Jahre alt, jetzt selber ihr Brot schmieren möchte, dann soll sie es tun. Dafür gebe ich ihr kein spezielles Messer. Ein ganz normales Messer aus unserer Besteckschublade.

Beim abstechen der Butter oder dem Frischkäse helfe ich ihr. Das Messer mit dem gewünschten Aufstrich lege ich ihr griffbereit aufs Brot. Dann legt sie los. Ganz konzentriert. Vorsichtig wird die Butter auf dem Brot von links nach rechts geschmiert. Das Messer von einer Hand in die andere Hand gelegt, um alles gut zu verteilen.

Und wehe Mama oder Papa wollen zu früh helfen. Wenn sie Hilfe braucht sagt sie es.

Alleine lasse ich ich sie mit dem Messer nicht am Tisch sitzen. Ich bleibe immer bei ihr, lasse sie ausprobieren. Es zuckt zwar manchmal innerlich in mir einzugreifen, ihr zu zeigen wie sie am Besten mit dem Messer umgeht, wenn es nicht so klappt. Aber ich möchte, dass meine Tochter den Umgang mit dem Messer selber lernt. Hinzu kommt, dass sie sich gar nicht erst soviel zeigen lassen will. Sie hat einen sehr starken Drang, Neues alleine zu probieren.

Unser Mädchen ist eine scharfe Beobachterin. Sie schaut sich immer ganz genau an, wie wir etwas machen. Erst wenn sie sich total sicher fühlt, dann ahmt sie es nach bzw. setzt es selber um. So ist es auch gerne beim Essen lernen mit dem Messer.

Mir ist es wichtig, die Selbstwirksamkeit meines Kindes zu stärken. Ihr Urvertrauen in sich selber und in ihre eigenen Fähigkeiten zu kräftigen. Sie auch mal machen lassen. Ausprobieren. Fehler machen.

Tipps: So lernt dein Kind essen mit Messer und Gabel
  1. Kinder früh üben lassen. Dabei ausprobieren lassen.
  2. Das Kind nicht mit dem Messer alleine lassen. Sicher ist Sicher.
  3. Gemeinsam das Schmieren und später das Schneiden üben.
  4. Kinder lernen durch Nachahmung. Auch beim Essen. Selber vormachen und die Kinder nachmachen/nachahmen lassen.
  5. Geduld, Geduld, Geduld. Es dauert seine Zeit, bis Kinder den Dreh raus haben. Die einen sind geschickter und es geht schneller, die anderen brauchen mehr Zeit. Es kann schon ein paar Jahre dauern, bis Kinder den richtigen Umgang mit Messer und Gabel beherrschen.
  6. Messer gehören nicht in den Mund! Auch nicht zum abschlecken. Das gilt natürlich für alle Familienmitglieder!

In ihrem Artikel “Messer, Kleinkinder und Montessori” beschreibt Anna vom Blog Eltern vom Mars, mit welchen Messern und anderern Hilfsmitteln die Kleinsten schon selber in der Küche mithelfen können. Zum Beispiel Brot schmieren mit einem Buttermesser, Eier mit dem Eierschneider schneiden oder die Äpfel mit dem Apfelspalter teilen. Reinklicken lohnt sich!

Weitere Tipps zum Thema “(Klein-)Kinder in der Küche” gibt es demnächst!

Messer und Kind – Wie war es bei dir? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Bildquelle: pixabay.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>