Dessert Frühstück Rezepte

Süße Avocadocreme

Avocado heute in der süßen Variante! Klingt vielleicht auf den ersten Blick komisch. Aber: Eine luftig, lockere Creme in pistaziengrün, die sowas von lecker schmeckt, dass ich mich reinlegen könnte  ;-)

Rezept:

  • 1 Avocado
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 g Magerquark
  • 50 g Frischkäse
  • 2-3 EL Akazienhonig
  • evtl. Vanille, Zitronenabrieb, Orangenabrieb oder Minze
  1. Avocado halbieren, Kern entfernen, das Fruchtfleisch auslöffeln und in ein hohes Gefäß geben.
  2. Zitronensaft, Quark, Frischkäse und Honig dazugeben, alles pürieren.
  3. Nach belieben mit den Gewürzen verfeinern.
  4. Die Avocadocreme passt zu Brot, Rosinenbrötchen, Knäckebrot oder aufgeschnittenem Obst.

Rezeptquelle: „Essensspaß für kleine Kinder“ von Edith Gätjen

Über den Autor

Dein Online Selfcare- und Ernährungscoach für einen gesunden und ganzheitlichen Lebensstil. Ich unterstütze und begleite Frauen dabei, sich wieder in ihrem Körper zu Hause zu fühlen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen sowie ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse wieder wahrzunehmen, um die eigene seelische sowie körperliche Gesundheit zu verbessern.

(5) Kommentare

  1. Das ist ja mal ganz was Neues! Avocados habe ich bisher nur für Guacamole verwendet, oder auf den Grill geworfen. Ich glaube, die nächste Avocado, die mir vor die Nase läuft, muss für dieses Rezept dran glauben ;-)

    Wenn Du Lust hast, kann Du Dich beim Sweet Treat Sunday verlinken. Dort sammle ich jeden Sonntag auf meinem Blog süße Rezepte. Egal ob Kuchen, Torten, Desserts oder selbstgemachtes Eis – hauptsache süß und lecker!

    Ich würde mich freuen, wenn Du dabei bist!

    GLG
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin!
      Ich freue mich sehr, dass dir meine Avocadocreme in der süßen Variante gefällt! Über eine Verlinkung freue ich mich ;-)
      LG Britta

  2. sagt:

    Oh, das klingt super lecker!
    Das gibt es gleich morgen früh zum Frühstück. Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Karen

  3. […] Süße Avocadocreme […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*