Ernährungsfragen, Küchengespräch
Schreibe einen Kommentar

Hygiene in der Küche – Tipps gegen Keime & Co

Keime in der Küche

Noch mal eben die Küche nach dem Essen aufräumen… Das Bad müsste auch mal wieder geputzt werden. Unschöne Hausarbeit – aber Hygiene ist wichtig. Vor allem in der Küche spielt Hygiene eine große Rolle, denn hier sammeln sich die meisten Keime und Bakterien.

Mit einem gewissen Maß an Grundhygiene und regelmäßigen Großputz-Aktionen kannst du das Ausmaß an bakteriellen Brutstätten gering halten. Und wenn du weißt, dass Bakterien eine Vorliebe für warme, feuchte Orte, haben, kannst du gezielt gegen sie vorgehen.

Aber wo lauern sie denn, die Bakterien und Keime in der Küche?

1. Arbeitsflächen und Schneidebretter

Keime lieben Arbeitsflächen und Schneidebretter. Vor allem stark zerkratzte Oberflächen lassen sich nicht mehr gut reinigen, auch nicht wenn die Schneidebretter in der Spülmaschine gespült werden. Zerkratzte Schneidebretter solltest du darum rechtzeitig ersetzen. Reinige deine Arbeitsflächen und Schneidebretter regelmäßig mit heißem Wasser und Essig.

2. Spültucher und Schwämme

Wahre Keimschleudern sind Spültücher und Schwämme. Bürsten, Schwämme und Lappen müssen regelmäßig gereinigt werden, denn hier fühlen sich Keime und Bakterien richtig wohl. Schon nach vier Wochen zeigen sich erschreckende Keimzahlen. Schwämme können in der Mikrowelle gereinigt werden. Schon 2 Minuten in der Wärme töten fast alle Keime ab.

3. Kaffeemaschine

Die Kaffeemaschine ist besonders anfällig für Hefe- und Schimmelpilze. Darum sollten Kaffeemaschinen nach ungefähr 40 Brühdurchläufen gereinigt werden. Also alle paar wochen die Kaffeemaschine mit Essig oder Zitronensäure reinigen.

4. Kühlschrank

Auch in einem normal sauberen Kühlschrank gibt es Krankheitserreger: Salmonellen, Schimmelpilze, Hefen, Bakterien… Vor allem sind sie in den unteren Kühlschrankfächern, wo die Tempereatur etwas höher ist. Aber bei einer Temperatur von  mindestens 7 Grad Celsius im Lebensmittel wird die Vermehrung gehemmt. Achte auf die Kühlschranktemperatur und reinige ihn einmal im Monat mit Essig.

5. Backofen und Herd

Der Herd und der Backofen gehören zu den Top 10 der schmutzigsten Orte in der Küche. Nach dem Kochen die Kochfelder reinigen und regelmäßig den Backofen von Verkrustungen befreien.

Mehr Tipps gegen Keime in der Wohnung zeigt dir die Infografik:

Die schmutzigsten Orte in der Wohnung
Original von Netzshopping unter Die schmutzigsten Orte in der Wohnung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>