Familientisch, LittleCook, Schwangerschaft & Stillzeit
Schreibe einen Kommentar

Müsli-Cranberry-Schnitten

DSC09891

Für den kleinen Hunger Zwischendurch am Vormittag oder Nachmittag habe ich dir heute die Müsli-Cranberry-Schnitten mitgebracht. Sie stecken voller Energie und bringen dich wieder in Schwung!

Auch ein idealer Snack in der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Schnitten geben Kraft und sättigen. Viele Nährstoffe sind kompakt und handlich verpackt!

Durch ihren weichen und luftigen Teig können bereits die Kleinsten ab ihrem 1. Geburtstag die Müsli-Cranberry-Schnitten essen.

Auch mein Mann nimmt sie gerne mit ins Büro!

Rezept:

  • 250 g Haferflocken, Kleinblatt
  • 100 ml Sahne
  • 250 ml Wasser
  • 4 Eier
  • 130 g Zucker
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Cranberrys
  • 60 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 80 g Schokoladenkuvertüre
  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Haferflocken in Sahne und Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Eier trennen, das Eiweiß mit dem Zucker zu Eischnee aufschlagen.
  3. Sonnenblumenkerne und Cranberrys grob hacken, dann zusammen mit den Haferflocken, dem Eigelb, dem Mehl und dem Zitronensaft verrühren.
  4. Den Eischnee unter die Teigmasse heben und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig verstreichen.
  5. Im vorgeheiztem Backofen 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, dann in 4 mal 6 cm große Schnitten schneiden.
  6. Die Kuvertüre schmelzen und mit einem Löffel zick-zack-artig die ausgekühlten Schnitten dekorieren. Die Schokolade ist das i-Tüpfel.

Viel Spaß beim nachbacken und probieren! Lass es dir schmecken.

Rezeptquelle: UGB Seminar “Kochen mit Kindern” mit Edith Gätjen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>