Lebe leichter
Kommentare 1

Alles in Ordnung. Was hat abnehmen mit Ordnung zu tun?

unsplash_ordnung

Aufräumen. Abräumen. Wegräumen. Hinterherräumen. Den lieben langen Tag sind wir dabei alles in Ordnung zu halten. Aber ist auch alles in Ordnung?

Trotz aller Ordnung überkommt mich immer wieder von Zeit zu Zeit ein Putz- und Aufräumwahn. Plötzlich fällt mir auf, was alles so im Weg steht und sich in den Ecken angesammelt hat. Meistens ist die äußere Unordnung jedoch gar nicht das Problem, sondern mein inneres Chaos.

Kennst du das auch? Das eintretende Gefühl von Ruhe, Erleichterung und Entspannung, wenn du die Wohnung blitzblank aufgeräumt und entrümpelt hast?

Und nun an dich die Frage: Was hat Ordnung mit abnehmen und Lebe leichter zu tun?

Warum isst du? Immer nur aus Hunger? Oder doch auch aus Frust, Wut, Ärger, Enttäuschung oder Langeweile?

Mal ganz ehrlich, wahrscheinlich ist das Naschen zwischendurch eher um dich zu trösten, die Wut runterzuschlucken oder dich abzulenken. Aber was bewegt dich wirklich? Was hat deinen Ärger ausgelöst?

Wenn Hunger nicht das Problem ist, dann ist Essen auch keine Lösung.

Oft kann ich mein inneres Chaos wieder in Ordnung bringen, wenn ich auch äußerlich, um mich herum, Ordnung schaffe. Beim Aufräumen kann ich gut nachdenken, meine Gedanken sortieren. Das ist meditatives Nachdenken. Oft kommt mir dann der Blitzgedanke wie meine nächsten Schritte aussehen können, wie ich mein Problem lösen kann.

Wichtig ist, dass du innerlich im Gleichgewicht bist. Bist du nicht in Balance, suchst du nach einem Ausgleich. Dieser Ausgleich ist oft das Essen. Das Ungleichgewicht äußert sich in Form eines Hungergefühls. Aber wir deuten den Hunger falsch. Wir haben seelischen Hunger nach Liebe, Wärme, Geborgenheit, Frieden, Freundschaft, …

Wenn du deinen Hunger spürst, frage dich, wonach du Hunger hast. Was kann deine innere Ordnung wieder herstellen? Was brauchst du, um wieder in Balance zu sein?

Wer abnehmen möchte muss sich ganzheitlich mit sich auseinandersetzen. Hunger ist nicht gleich Hunger. Schaffe für dich Ordnung und werfe Ballast ab. Du wirst sehen, wie gut dir das tut. Erinnere dich daran, wie es sich anfühlt, wenn dir 1.000 Steine vom Herzen fallen. Dann bist du federleicht!

Bildquelle: unsplash.com/archive

Kategorie: Lebe leichter

von

Bloggt, informiert und berichtet als Dipl. Oecotrophologin, Lebe leichter Coach und Mama. Sie verrät Tipps und Tricks rund um die Kinderernährung, gibt Antworten auf Ernährungsfragen und coacht dich mit Lebe leichter zu deinem Wunschgewicht.

1 Kommentare

  1. Krisztina Willy sagt

    Ein toller Beitrag! Danke! Ich habe meinen Teilnehmern zum Lesen weiterempfohlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>