Rezepte, Vorspeisen / Suppen / Salate
Kommentare 4

Feldsalat Pesto

DSC01581

Ich liebe Feldsalat. Aber  immer nur als Salat essen? Da habe ich etwas Neues ausprobiert. Was mit Basilikum oder Bärlauch geht kann doch auch mit Feldsalat gut schmecken, oder? Genau, ein Pesto!

Nussig, mild harmoniert das Feldsalat Pesto zu Pasta, Kartoffeln, Gemüse oder als Brotaufstrich. Ein Allroundtalent! Vor allem schnell gemacht und mit Olivenöl bedeckt hält sich das Pesto auch eine Weile im Kühlschrank.

Jetzt, wo der Winter sich so richtig von seiner kalten Seite zeigt lassen sich die letzten saisonalen Rapunzelsalate noch ein wenig länger genießen!

Rezept für 1 Glas Feldsalat Pesto
  • 150 g Feldsalat
  • 50 g Mandeln
  • 25 g Walnüsse
  • 70 ml Olivenöl
  • 30 ml Walnussöl
  • Zitronenabrieb
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  1. Feldsalat waschen, putzen und trocknen.
  2. Alle Zutaten, bis auf den Zitronenabrieb, in einen Mixer geben und pürieren. Das Pesto mit dem Zitronenabrieb abschmecken. Wenn das Pesto zu fest ist noch mit Olivenöl bis zur gewünschten Konsistenz verrühren.
  3. In ein Schraubglas abfüllen und mit Öl bedecken.

 Ein Klacks Feldsalat Pesto zu Ofengemüse – so lecker! Oder einen Topf Pasta kochen (egal ob Spirelli, Spaghetti oder Penne), Nudelwasser abgießen und einen Teil auffangen. Nach Geschmack Feldsalat Pesto mit den Nudeln und etwas Nudelwasser zu einer cremigen Pasta verrühren.

Unser Gläschen wird sich wohl nicht lange im Kühlschrank halten… Weil das Feldsalat Pesto einfach so lecker schmeckt!

Feldsalat Pesto

Feldsalat Pesto

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>