Ernährungsfragen, Lebe leichter
Schreibe einen Kommentar

Müde und kaputt – 4 Tipps raus aus dem Mittagstief

IMG_2080

Es gibt so Tage, da kommst du nicht aus dem Quark. Du fühlst dich schlapp, müde und kaputt. Mittags ist es dann am schlimmsten. Mir geht es vor allem bei Wetterumschwüngen so. Den einen Tag ist es brüllend heiß, am anderen Tag wieder herbstlich kalt. Unser Sommer gerade… Aber was hilft, um aus dem Tief, vor allem aus dem Mittagstief, herauszukommen?

Kaffee als Wachmacher? Frischekick mit Mineralwasser.

Wasser ist unser Lebenselexier! Wer nicht genügend trinkt, bei dem machen sich Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar. Wasser ist unser Lebenselexier, es erfrischt deinen Geist, macht dich wieder munter und besänftigt deinen Hunger bis zur nächsten Mahlzeit. Eine Tasse Kaffee am Morgen kann dich Wach machen. Aber der Körper gewöhnt sich an das Koffein, je mehr Kaffee  du über den Tag verteilt trinkst, um so mehr Kaffee musst du zu dir nehmen, um einen leistungsteigernden Effekt zu spüren. Weniger Kaffee ist mehr.

Tapetenwechsel. Raus an die frische Luft.

Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft, egal ob in der Natur oder in deinem Viertel: Geh raus, um auf andere Gedanken zu kommen, etwas anderes zu sehen und den Kopf frei zu bekommen. Atme tief ein und aus, lass dir die Sonne ins Gesicht scheinen und komme mit neuer Kraft zurück nach Hause oder ins Büro.

IMG_1942

Vitaminkick anstatt Zuckerschock.

Ein Schokoriegel gibt dir nur einen kurzen Energieschub. Der Zucker hilft kurzfristig dabei sich wach zu fühlen, aber der Zucker ist schnell verbraucht und deine Müdigkeit eher wieder da als gedacht. Gemüse oder Obst als Zwischenmahlzeit. Mahlzeiten mit einem hohen Anteil an Obst oder Gemüse liegen nicht schwer im Magen und belasten deine Verdauung nicht. Viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballasstoffe auf einmal liefern dir Smoothies. Gönne dir und deinem Körper regelmäßige Mahlzeiten. Nimm dir zum Essen Zeit und meide fette Speisen.

 

Relaxen. Chillen. Entspannen. Handy aus.

Ruhe und Entspannung. Auch das hilft dir, um dich nicht mehr müde und kaputt zu fühlen. Mittags ein Mittagsschlaf oder Powernap , wenn machbar. Aber nicht länger als 20 bis 30 Minuten schlafen, sonst schlägt der Wachmachereffekt ins Gegenteil um. Aber auch mal das Handy beiseite legen, sich zurücklehnen und nicht von einem Termin zum nächsten hetzen kann dir dabei helfen, Kraft zu tanken und aus dem Mittagstief herauszukommen.

 Was hilft dir, um aus dem Mittagstief zu kommen? Was sind deine Tricks gegen Müdigkeit und Schlappheit?

Ich freue mich auf dein Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>